Das Wochenende in Lüneburg aus Sicht der Polizei

im April 2019

Lüneburg

Wendisch Evern - Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es zwischen Dienstag und Freitag in der Straße Wandelfeld. Unbekannte hebelten die Terrassentür auf und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Vermutlich wurde nichts entwendet.

Lüneburg - Am Samstag gegen 02:00 Uhr kontrollierte die Polizei einen Pkw in der Hamburger Straße. Wie sich herausstellte, war der 30-jährige Fahrzeugführer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Lüneburg - Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten
Fahrzeuginsassen kam es am Samstagmorgen in der Soltauer Allee in Höhe der Hasenburg. Nach ersten Ermittlungen kamen zwei hinter einander fahrende Pkw aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Innenstadt in der dortigen Kurve von der Fahrbahn ab. Beide Fahrzeugführer waren alkoholisiert. Es wurden Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet.

Lüneburg - Ein 35-jähriger Mann wurde am Samstagabend gegen 22:45 Uhr in der Lünertorstraße an der Scholze-Kreuzung von zwei Männern angesprochen. Sie forderten unter Androhung von Schlägen die Herausgabe von Bargeld. Als der 35-jährige ihnen 10 Euro gab, flüchteten die beiden. Ein Täter soll männlich, ca. 20 Jahre alt und 170 cm groß sein. Er soll eine weiße Jacke, ein schwarzes Cap und eine Brille getragen haben. Der andere Täter soll männlich, ca. 20 Jahre alt und 180 cm groß sein. Er soll ein schwarzes Cap, eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose getragen haben.

Lüneburg - Weil sie sich aufregte, hat eine Frau am frühen
Sonntagmorgen in der Rotehahnstraße mehrere Fensterscheiben eines Hauses eingeschlagen. Dumm nur, dass es nicht ihre Scheiben waren und ihr anscheinend niemand gesagt hatte, dass man sich an Fensterglas
schneiden kann. Nun hat sie nicht nur ein Verfahren wegen
Sachbeschädigung zu erwarten, sondern muss auch noch ihre zahlreichen Schnittverletzungen auskurieren.

Lüneburg - Im Rahmen des Frühjahrsmarkts kam es zu einigen Einsätzen der Polizei. Neben einigen Körperverletzungen in Alkohollaune kam es auch zu vereinzelten Sachbeschädigungen. Es musste viel geschimpft, ermahnt, böse geschaut, aber auch getröstet werden.

Lüchow-Dannenberg

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis Lüchow: Ein 15jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow befuhr am Freitagabend, 26.04.2019, gg. 18:20 Uhr, mit einem Kleinkraftrad in Lüchow öffentliche Straßen,obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei seiner Kontrolle im Plater Weg konnte er den Beamten nur eine Mofa-Prüfbescheinigung vorlegen, welche für den Betrieb nicht ausreichend ist. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fahrzeugführer
Dannenberg-Schaafhausen: Ein 19jähriger Fahrzeugführer aus der SG Lüchow befuhr am Samstagabend, 27.04.2019, gg. 23:10 Uhr, mit einem PKW VW Polo in der Ortschaft Schaafhausen die B248 in Richtung Dannenberg. In einer Rechtskurve geriet er auf regennasser Fahrbahn
infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde hierbei leicht verletzt und vorsorglich dem Krankenhaus in Dannenberg zugeführt. Am PKW entstand Totalschaden.

Uelzen

Körperverletzung Am Sonntag, gegen 04:15 Uhr, geraten mehrere Personen in Uelzen, Lüneburger Straße, wegen der Benutzung einer Bushaltestelle bei Regen in Streit. Im Verlauf des Streits beleidigen sich die Personen verbal. Dann kommt es zu einem Schlag eines 22-jährigen Mannes in das Gesicht eines 18-jährigen Mannes, der dadurch eine Platzwunde an der linken Augenbraue erleidet. Der 18-jährige schlägt zurück und der 22-jährige erleidet eine Prellung im Gesicht. Weiterhin wird eine 19-jährige Frau beim Versuch beide Parteien zu trennen ebenfalls verletzt. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Randalierer Am Samstag, gegen 22:45 Uhr, möchte ein 39-jähriger Mann das Helios-Klinikum Uelzen nicht verlassen und stört dort die Abläufe in der Notaufnahme. Der Mann ist deutlich alkoholisiert und gibt an auch Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei ihm wird eine Tablette, vermutlich Ecstasy, aufgefunden. Eine Strafanzeige wurde
gefertigt.

Geschwindigkeitskontrolle Am Samstag wurde in der Zeit von 14:00 bis 15:30 Uhr die Geschwindigkeit auf der B 4 in Höhe Barum gemessen.Es wurden 15 Verstöße festgestellt, von denen zwei Fahrer mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Ein 52-jähriger Mann war mit seinem PKW und 148 km/h Spitzenreiter.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Am Freitag, gegen 18:50 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Mann mit seinem PKW in Gerdau, Im Thaa, öffentlichen Verkehrsraum, obwohl er nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein Am Sonntag, gegen 09:46 Uhr, meldet die Angestellte einer Tankstelle in Bad Bodenteich einen betrunkenen PKW-Fahrer. Durch eine Streife konnte der 60-jährige Mann noch auf dem Tankstellengelände angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Eine Blutprobe folgt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Seinen Führerschein hatte der Mann bereits nach einer früheren Trunkenheitsfahrt abgeben
müssen.



Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook