+ Einbruch-Serie in Gartenlauben

von Polizei Lüneburg im Februar 2021

POL-LG: + - 19 Lauben betroffen ++ Pfanne auf Herd vergessen - Küchenbrand ++ Polizei und Feuerwehr suchen nach möglicherweise Vermisstem - Ermittlungen ...

Lüneburg (ots) - Presse - 05.02.2021 ++

Lüneburg

Dahlenburg - Pfanne auf Herd vergessen - Küchenbrand

Am 04.04.21, gegen 14.10 Uhr, erhielt die Polizei einen Einsatz in den Meisenweg zu einem Einfamilienhaus zu fahren, da es dort brennen sollte. Wie sicher herausstellte, hatte die 72 Jahre alten Bewohnerin des Hauses Fett in einer Pfanne auf dem Herd erhitzt. Das Fett war in Brand geraten, während sich die 72-Jährige in einem anderen Zimmer des Hauses aufhielt und der Rauchmelder löste aus. Eigene Löschversuche schlugen fehl, da das Feuer bereits auf die Dunstabzugshaube übergegriffen hatte, als sie 72-Jährige zurück in die Küche eilte. Die 72-Jährige und ihr 70 Jahre alter Ehemann konnten das Haus verlassen. Die Feuerwehr löschte den Brand, jedoch entstand nach einer ersten Schätzung Sachschaden von ca. 50.000 Euro.

Lüneburg - Einbruch-Serie in Gartenlauben - 19 Lauben betroffen

Zwischen dem 03.02.21, 17.00 Uhr, und dem 04.02.21, 08.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in insgesamt 19 Gartenlauben des Kleingartenvereins am Düvelsbrooker Weg ein. Die Täter stahlen aus den betroffenen Gartenlauben jeweils diverse Werkzeuge und Gartengeräte (z.B. Spaten, Rasenmäher, Akkuschrauber, Aluleiter, Schredder) und verursachten insgesamt Schäden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Versuchte Einbrüche

In der Nacht zum 05.02.21 haben unbekannte Täter versucht in eine Arztpraxis in der Haagestraße einzubrechen. Die Täter beschädigten eine Tür, gelangten jedoch nicht in die Praxis hinein. In der gleichen Nacht versuchten evtl. die gleichen Täter auch in ein Lebensmittelgeschäft in der Straße Bei der St. Nikolaikirche einzubrechen. Auch dieser Versuch misslang. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Fensterscheibe beschädigt

Ein unbekannter Täter warf am 04.02.21, gegen 16.05 Uhr, einen Beutel mit einem Gegenstand darin gegen ein Fenster eines Gebäudes in der Haagestraße. Die Fensterscheibe wurde hierdurch beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Gartow - Polizei und Feuerwehr suchen nach möglicherweise Vermisstem - Ermittlungen entkräfteten Gefahrenlage

Am Freitagmorgen, 05.02.21, suchten Polizei und Feuerwehr mit mehreren duzend Einsatzkräften im Bereich Gartow nach einem 32-Jährigen aus Hamburg. Die Freundin des in Hamburg lebendes Mannes hatte sich einige Stunden zuvor gemeldet, da sie sich Sorgen um ihn machte; der 32-Jährige hatte sich ganz entgegen seiner Gewohnheiten seit mehr als 24 Stunden nicht mehr gemeldet. Da nicht auszuschließen war, dass der 32-Jährige, der eine Jagd im Bereich Gartow hat, in diesem Bereich verunglückt war, suchten Polizei und Feuerwehr über mehrere Stunden im Waldgebiet und angrenzenden Dörfern nach dem 32-Jährigen und dessen Pkw. Die Suche führte weder zum Auffinden des Vermissten noch seines Pkw. Im Laufe des Vormittags ergaben sich jedoch Hinweise darauf, dass der 32-Jährige nach Süddeutschland gefahren sein könnte und sich dort aktuell aufhält. Die Suchmaßnahmen wurden daher vorerst eingestellt. Von einer Gefährdungslage oder strafrechtlichen Hintergrund wird aktuell nicht ausgegangen.

Lüchow - Einbruch scheitert

Die Tür zu einem Kompressorraum versuchten Unbekannte im Zeitraum vom 03. auf den 04.02.21 in einem Gebäudekomplex in der Konsul-Wester-Straße aufzubrechen. Die Täter scheiterten an der Tür; verursachten jedoch einen Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lemgow - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den frühen Morgenstunden des 04.02.21 auf der Landesstraße 260. Dabei ahndeten die Beamten in der 80 km/h-Zone insgesamt zwei Verstöße.

Uelzen

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert - Personenansammlung aus vier Haushalten am Hammersteinplatz

Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der Nds. Corona-Verordnung gegen insgesamt vier junge Personen (aus vier verschiedenen Haushalten) ahndete die Polizei in den Nachmittagsstunden des 04.02.21 im Bereich des Hammersteinplatzes. Die Personen aus Stadt und Landkreis Uelzen im Alter von 19, 19, 20 und 21 Jahren hatten sich gegen 17:30 Uhr am Hammersteinplatz aufgehalten und entsprechende Abstände nicht eingehalten


© Fotos: Quelle: Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook