POL-LG: ++ auf Schulbus aufgefahren

von Polizei im Oktober 2021

- 11 Leichtverletzte ++ volltrunken am Steuer ++ Taschendiebe greifen zu ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Radbruch - auf Schulbus aufgefahren - 11 Leichtverletzte

Am 01.10.21, gegen 07.00 Uhr, stand ein Schulbus an der Bushaltestelle "Wittorfer Weg", als ein 25-Jähriger mit seinem Lkw Daimler auf den stehenden Bus auffuhr. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch der 49 Jahre alte Busfahrer wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich außerdem ca. 20 Schüler im Alter zwischen 10 und 14 Jahren in dem Bus. Einige der Schüler hatten sich noch nicht hingesetzt, als sich der Unfall ereignete. Noch vor Eintreffen der Polizei waren die Schüler bereits mit einem Ersatzbus zu einer Oberschule in Bardowick transportiert worden. Mittlerweile ist jedoch bekannt das neun Schüler und Schülerinnen im Alter von 12 bis 14 Jahren bei dem Unfall jeweils leicht verletzt wurden. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 15.000 Euro. ++ Fotos können unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg - Einbruch in Baufirma

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 01.10.21 in eine Baufirma in der Bessemer Straße ein. Die Täter schlugen ein Fenster ein, um in das Gebäude zu gelangen, durchsuchten mehrere Räume und stahlen u.a. ein Laptop und eine Kaffeemaschine. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Westergellersen - Cabrio-Verdeck aufgeschnitten - Jacke gestohlen

In der Nacht zum 30.09.21 schnitten unbekannte Täter das Dach eines Porsche Cabrios auf, welches unter einem Carport in der Straße Das Eckersfeld abgestellt war. Aus dem Pkw stahlen die Täter eine Lederjacke. Der Wert der Lederjacke beläuft sich auf mehrere hundert Euro, jedoch entstanden Sachschäden von ca. 3.500 Euro durch die Tat. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Neetze - Einbruch in Kindergarten

In der Nacht zum 01.10.21 brachen unbekannte Täter in einen Kindergarten im Süttorfer Weg ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und durchsuchten den Kindergarten. Die Täter erlangten lediglich einen Geldbetrag von schätzungsweise 10 Euro, richteten jedoch Sachschäden von ca. 1.000 Euro an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Schockanrufer geht leer aus

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagnachmittag einen Senior in Bleckede angerufen und behauptet, dass der Sohn, dessen Namen der Unbekannte wusste, einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe. Der Senior sollte eine Kaution von mehreren zehntausend Euro zahlen. Es kam zu keiner Auszahlung von Geld. Stattdessen erstattete der Senior Strafanzeige bei der Polizei.

Lüneburg - volltrunken mit Fahrrad unterwegs

Am 30.09.21, gegen 23.00 Uhr, fiel einer Polizeistreife eine Fahrradfahrerin auf, die in der Lüner Straße unterwegs war, ohne das Licht eingeschaltet zu haben. Bei der folgenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die 54 Jahre alte Fahrradfahrerin erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab eine Wert von 3,00 Promille. Der 54-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Lemgow - Benzin-/Ölkanister an Pferdekoppel entsorgt

Am 30.09.21, gegen 11.30 Uhr, fand der Nutzer einer Pferdekoppel in Großwitzeetze im Grünstreifen an der Koppel insgesamt 20 Benzin- bzw. Ölkanister, die dort etwa in den vorangegangenen 24 Stunden von Unbekannten entsorgt wurden. Die Kanister waren zum Teil geöffnet. Es ist nicht auszuschließen, dass giftige Stoffe in den Boden gelangt sind. Die Gemeinde Lemgo erhielt Kenntnis. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, in Verbindung zu setzen.

Lüchow - Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Nachmittag des 30.09.21 kontrollierten Polizeibeamte in der Theodor-Körner-Straße die 25 Jahre alte Fahrerin eines Transporters. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die 25-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest reagierte positiv auf den Wirkstoff THC. Der 25-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihr wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren gegen sie eingeleitet.

Dannenberg - volltrunken am Steuer

In der Lüneburger Straße kontrollierten Polizeibeamte am 30.09.21, gegen 23.50 Uhr, eine 40 Jahre alte Renault-Fahrerin. Die Renault-Fahrerin stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 3,08 Promille. Der 40-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, ihr wurde eine Blutprobe entnommen, ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Strafverfahren gegen sie eingeleitet. Außerdem stellten die Polizeibeamten den Pkw-Schlüssel sicher.

Uelzen

Stoetze, OT Hohenzethen - Einbruch in Wohnung

Am 30.09.21, zwischen 09.10 und 17.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Einliegerwohnung in einem Einfamilienhaus in der Alte Landstraße ein. Die Täter öffneten gewaltsam eine Terrassentür und durchsuchten diverse Schränke. Die Täter stahlen u.a. Bargeld. Die entstandenen Schäden wurden auf ca. 250 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Barum b. Bad Bevensen - Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am 30.09.21, gegen 06.40 Uhr, kam es auf der B4, zwischen Tätendorf-Eppensen und Uelzen zu einem Verkehrsunfall, bei dem Sachschäden von mindestens 4.000 Euro entstanden sind. Bisherigen Erkenntnissen zu Folge kam ein Unbekannter mit seinem Pkw zu weit nach links und auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem in entgegengesetzte Richtung fahrenden Mercedes Vito eines 28-Jährigen seitlich zusammenstieß. Der Fahrer des hellen Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/976550, entgegen.

Uelzen - Baum angezündet

Am 30.09.21, zwischen 10.00 und 15.00 Uhr, zündeten unbekannte Täter im Stadtforst Uelzen einen abgestorbenen Baum an. Ein Zeuge entdeckte den Brand und alarmierte die Feuerwehr, die das Feuer löschte.

Bad Bevensen/ Ebstorf - Taschendiebe greifen zu

Einer 70-Jährigen wurde am 30.09.21, die Geldbörse aus einer Jackentasche gestohlen, während sie sich in einem Lebensmitteldiscounter in der Röbbeler Straße in Bad Bevensen beim Einkaufen befand. Die Tat ereignete sich zwischen 11.15 und 11.30 Uhr. In der Geldbörse befanden sich Bargeld und persönliche Papiere. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Ebenfalls am Donnerstagvormittag, zwischen 10.30 und 11.00 Uhr, wurde einer 71-Jährigen die Bankkarte entwendet. Die Tat ereignete sich auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Georg-Marwede-Straße. Vermutlich wurde die 71-Jährige zudem von den Tätern beobachtet, als sie beim Bezahlen den Pin eingab, denn die Täter hoben kurz darauf von ihrem Bankkonto mehrere hundert Euro ab. Hinweise nehmen die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/976550, bzw. die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/947920, entgegen. entgegen.


Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook