"Stadtradeln"

von Hansestadt Lüneburg im September 2020

Jeder Kilometer zählt: Lüneburg tritt beim "Stadtradeln" in die Pedale



(sp) Lüneburg. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Am Samstag, 19. September 2020, fällt mit der ADFC-Sternfahrt der Startschuss für das 5. Lüneburger Stadtradeln. In die Pedale getreten wird insgesamt drei Wochen lang: vom 19. September bis 9. Oktober. Wer teilnehmen möchte, kann sich unter www.stadtradeln.de/lueneburg weiterhin registrieren. Auf der Seite gibt es auch Infos zu den begleitenden Radtouren durch den ADFC.



Mitmachen beim Stadtradeln kann jeder, der Lust hat, auf dem Arbeitsweg oder in der Freizeit das Rad zu nutzen. Jeder Teilnehmende schließt sich einem vorhandenen Team an, zum Beispiel dem seiner Firma, seines Vereins, seiner Schule – oder er gründet ein eigenes. Aber auch Einzelmeldungen unter ‚Offenes Team – Hansestadt Lüneburg‘ sind möglich. Während der drei Wochen erfassen alle Teilnehmer unter www.stadtradeln.de/lueneburg oder über die Stadtradeln-App die zurückgelegten Kilometer in einem Online-Kalender.



Für Teilnehmer ohne Internetzugang übernimmt das Stadtradeln-Team die Erfassung unter der Telefonnummer 04131 309 - 32 50.



Ursprünglich sollte das gemeinsame Radeln für besseres Klima in der Hansestadt schon im Juni und Juli dieses Jahres stattfinden. Doch die Pandemie machte der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. Nun findet die Aktion doch noch statt – natürlich unter corona-gerechten Bedingungen. Deshalb ist für alle begleitenden Radtouren durch den ADFC eine Anmeldung notwendig.



„Wer mitradelt, sorgt für Bewegung an der frischen Luft, lernt die Stadt vielleicht aus einer neuen Perspektive kennen und trägt zu besserer Luft, weniger Autos und dem Klimaschutz in Lüneburg bei“, sagt Maike Tesch, Koordinatorin des Stadtradelns bei der Hansestadt. „Außerdem: Gerade in Zeiten der Pandemie bietet das Fahrrad zahlreiche Möglichkeiten. So lässt sich zum Beispiel auch eine Gemeinschaftsaktion wie diese gut durchführen – mit dem geforderten Abstand.“



Die bundesweite Aktion „Stadtradeln“ ist eine Initiative des Klima-Bündnisses, bei der Kommunalpolitikerinnen und -politiker gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in die Pedale treten, um auf die Themen Radförderung, Klimaschutz und Gesundheit aufmerksam zu machen.



BU:

Maike Tesch (v.l.), Sebastian Heilmann und Mareike Seebeck vom Team Mobilität der Hansestadt sind zuständig für das Stadtradeln in Lüneburg.

Foto: Zukunftsstadt 2030


© Fotos: Foto: Zukunftsstadt 2030

Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook