Lüneburg, am Freitag den 12.04.2024

Bundespolizisten stellen Tatverdächtige

von Winfried Machel am 23.02.2023


POL-LG: ++ Lüneburg - Fahrrad entwendet - ++ Reppenstedt - Brand eines Einfamilienhauses ++ Lüder - Werkzeug aus Lagerhalle gestohlen ++
Lüneburg (ots)

Lüneburg - Fahrrad entwendet - Bundespolizisten stellen Tatverdächtige - Diebesgut sichergestellt

Am 22.02. gegen 15:30 Uhr entwendete eine zunächst unbekannte männliche Person ein Pedelec vor einem Ladengeschäft Am Markt. Durch eine Zeugin wurde die Tathandlung beobachtet und die Polizei alarmiert. Eine Fahndung nach dem Fahrraddieb und zwei Begleitern verlief negativ.

Gegen Abend konnten durch Bundespolizisten am Bahnhof in Lüneburg unter anderem ein 18-Jähriger mit zwei 17-jährigen Begleitern festgestellt werden. Diese waren zuvor aufgefallen, da sie ohne Fahrschein im Zug unterwegs waren. Beim Halt am Bahnhof Lüneburg flüchteten die drei jungen Männer in lebensgefährlicher Weise über die Gleise. Im Zug zurückgelassen wurden unter anderem ein Pedelec, ein E-Scooter und ein Mountainbike. Bei einer Überprüfung der Individualnummern stellten die Bundespolizisten fest, dass alle drei Fahrzeuge bereits als gestohlen einliegen. Auch für den Diebstahl in der Lüneburger Innenstadt waren die drei mutmaßlich verantwortlich. Die rechtmäßigen Besitzer konnten mit Unterstützung von Polizeibeamten aus Lüneburg und Uelzen ermittelt und informiert werden. Kurzzeitig nach ihrer Flucht konnten die drei jungen Männer durch die Bundespolizisten auf einer Sitzbank angetroffen werden. Die Personalien wurden festgestellt und Strafanzeigen gefertigt.

Lüneburg - Einbruch in Einfamilienhaus - Täter flüchtet nach Kontakt zu Bewohnern - Zeugen gesucht

Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es am 22.02. gegen 20:45 Uhr in der Straße Am Neuen Felde. Eine bislang unbekannte Person gelangte gewaltsam in das Haus und durchsuchte Räume nach Wertgegenständen. Im Obergeschoss des Hauses traf der Einbrecher auf die Bewohner und flüchtete. Diebesgut wurde nach ersten Erkenntnissen nicht erlangt. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Der Sachschaden liegt bei einigen hundert Euro.

Reppenstedt - Brand eines Einfamilienhauses - Bewohnerin schwer verletzt - Haus unbewohnbar

Zu einem Brand eines Einfamilienhauses kam es am Vormittag des 23.02. gegen 11:00 Uhr im Buchenweg. Zeugen konnten aus der Ferne den Brand wahrnehmen und alarmierten die Feuerwehr. Die 92-jährige Bewohnerin konnte sich selbstständig aus dem bereits in Vollbrand stehenden Haus retten. Sie wurden durch Rettungskräfte versorgt und ins Klinikum verbracht. Nach ersten Erkenntnissen ist ein umgekippter Toaster ursächlich für den Brand, da dieser eine Decke entzündete. In der Folge breitete sich das Feuer weiter aus, sodass bereits nach kurzer Zeit das gesamte Erdgeschoss in Vollbrand war. Durch die Feuerwehren Reppenstedt, Lüneburg, Südergellersen, Kirchgellersen und Heiligenthal wurde der Brand über mehrere Stunden bekämpft. Der Sachschaden liegt bei gut 250.000 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Einbruch in Wohnhaus scheitert

In ein Mehrfamilienhaus in der Dannenberger Straße versuchten Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 22.02.23 einzubrechen. Die Täter versuchten sich durch Hebeln an der Tür des Gebäudes, scheiterten jedoch, so dass geringer Sachschaden entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lübbow/Clenze - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 42 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Golf aus Salzwedel stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 22.02.23 in der Salzwedeler Straße in Lübbow. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 08:00 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Opiate verlief positiv.

Gegen 16:15 Uhr ertappte die Polizei in der Dorfstraße in Gistenbeck eine weitere Fahrerin unter Drogeneinfluss. Die Fahrerin eines Pkw Dacia stand unter dem Einfluss von Amphetaminen/"Speed". Ein Urintest verlief positiv. Der Konsum wurde eingeräumt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Karwitz - Lkw kippt auf die Seite - Ladung verloren

Mit einem Lkw MAN verunfallte ein 23 Jahre alter Fahrer in den Morgenstunden des 23.02.23 in der Raiffeisenstraße - Straße zum Kartoffellager. Der Lkw war gegen 09:00 Uhr aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, rutschte in den Seitenraum, kippte um und verlor seine Ladung auf einem angrenzenden Feld. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Uelzen

Lüder - Werkzeug aus Lagerhalle gestohlen

Die Türen einer Maschinenhalle eines landwirtschaftlichen Betriebs in Lüder brachen Unbekannte im Zeitraum vom 21. auf den 22.02.23 auf. Die Täter konnten ein Rolltor öffnen und transportierten diverse Werkzeuge aus dem Gebäude und luden diese zum Abtransport vermutlich in ein Fahrzeug. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Geldbörse beim Einkauf gestohlen

Die Geldbörse einer 67-Jährigen erbeutete ein Unbekannter in den frühen Nachmittagsstunden des 22.02.23 in einem Markt in der Fischerhofstraße. Der Täter hatte zwischen 14:00 und 14:15 Uhr in einem unbeobachteten Moment erste den gesamten Einkaufswagen mit der Geldbörse wegeschoben und dann die gesamte Börse mit Papieren und EC-Karte mitgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang: "Tragen Sie Ihrer Wertgegenstände/Geldbörsen (am besten in verschlossenen Innentaschen) am Körper. Lassen Sie keine Wertgegenstände im/am Einkaufswagen!"

Bad Bevensen - Spind in Therme aufgebrochen

Einen Spind in der Jod-Sole-Therme in der Dahlenburger Straße brachen Unbekannte in den Abendstunden des 22.02.23 auf. Die Täter gelangten an die Wertsachen von zwei Badegästen und verschwanden damit. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Uelzen - Kontrolle eines 30-Jährigen - Kokain sichergestellt

Drei Klemmleistenbeutel mit Kokain stellte die Polizei in den Mittagsstunden des 22.02.23 gegen 13:30 Uhr bei der Kontrolle eines 30-Jährigen in der St.-Viti-Straße fest und sicher. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Suderburg - Ergänzung/Korrektur: Polizei sucht Verursacher von Ölspur - junge Fahranfängerin kommt aufgrund von Ölspur von Fahrbahn ab - leicht verletzt Zu einem Verkehrsunfall kam es in den Morgenstunden des 22.02. auf der Kreisstraße 8 zwischen Hamerstorf und Holxen (siehe Pressemitteilung v. 22.02.23) aufgrund einer Ölspur. Gegen 07:50 Uhr war eine 18 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Seat Ibiza auf der Kreisstraße 8 im Kurvenbereich aufgrund der Ölspur verunfallt. Ein anderes Fahrzeug hatte die Ölspur verursacht, wodurch der Pkw der 18-Jährigen ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort kollidierte sie mit einem Baum und wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Totalschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei konnte in der Folge eine Ölspur (die in der Folge durch die Straßenmeisterei Uelzen und der Gemeinde Suderburg abgestreut wurde) von Suderburg Hauptstraße in Richtung Hamerstorf feststellen, die weiter über Hamerstorf, Holxen, Klein Süstedt bis Hansen zur B 71 führte. Die Polizei versucht nun den Verursacher, die sich nicht bei der Polizei meldete, zu ermitteln. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel. 05826-95897-0, entgegen.

© Fotos: WM


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook