Lüneburg, am Freitag den 12.04.2024

Die Polizei warnt vor dem "Helfer-Trick", dem sich die Trickdiebinnen bedienten

von Polizei am 22.03.2024


Vermeintliche Helferinnen entpuppen sich als Trickdiebinnen

Bremen (ots) - Bahnhof Uelzen, 21.03.2024, 18:15 Uhr - Eine 72-jährige Reisende ist am Uelzener Bahnhof von zwei vermeintlichen Helferinnen bestohlen worden.
Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18:15 Uhr auf Höhe des Treppenaufgangs zum Gleis 103.

Die beiden jungen Täterinnen gaben im Personentunnel vor, dass der Aufzug zum Gleis defekt sei und boten ihre Hilfe beim Tragen des Reisegepäcks an. Während eine der Täterinnen die Rentnerin in ein Gespräch verwickelte, entwendete die andere den Geldbeutel mit ca. 350 Euro Bargeld aus der Umhängetasche. Den Diebstahl bemerkte das Opfer nur wenige Minuten später. Sie stellte Strafanzeige beim Bundespolizeirevier in Uelzen. Nach Angaben der Geschädigten handelte es sich bei dem Duo um zwei junge Frauen im Alter von ca. 18 - 20 Jahren. Sie waren dunkel gekleidet, eine Täterin trug einen schwarzen Steppmantel.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen warnt in diesem Zusammenhang vor dem "Helfer-Trick", dem sich die Trickdiebinnen bedienten. Da die beiden
möglicherweise bereits zuvor mit ähnlichen Taten aufgefallen sein könnten, wirdum Zeugenhinweise gebeten. Telefon: (0421) 16299 7777.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook