Lüneburg, am Freitag den 12.04.2024

Eine Reise für die Sinne

von Carlo Eggeling am 21.02.2024


Aufgespießt
Sinnvoll

Zugfahrten sind regelmäßig ein Erlebnis. Nicht weil das Beförderungssystem überraschend wirkt, mal läuft‘s, mal haben Reisende viel Zeit, bei einem plötzlichen Zwischenstopp die Landschaft oder Bahnhöfe in Randbereichen der Zivilisation ausgiebig zu betrachten. Man lernt etwas, und wer es langweilig empfindet, sollte dringend ein Entschleunigungsseminar besuchen. Um die Sinne zu schärfen für das Besondere.
Mir gefällt sehr, wie ich auf engstem Raum meinen Nächsten kennenlernen darf. Heute eine Nächste. Offensichtlich ernährt sie sich bewusst. Gabelt aus einer — ich muss es offenbaren — Plastikbox eine Mischung aus Bohnen, Körnern und ich weiß nicht was. Ab und an knackt die Rohkost-Möhre. Jeder was und wie sie es mag. Klar.
Die olfaktorischen Reize haben es in sich, so eine Art Eau d‘ alter Schuh. Auch das hingebungsvolle Zungenspiel, um die letzten Reste aus der Dose und von der Gabel zu erschlecken, beschert, wenn ich es so sagen darf, einen optischen Kitzel.
Ich verstehe jetzt, was eine Reise mit allen Sinnen meint. Manchmal könnte es gern sinnlos zugehen. carlo

© Fotos: ca


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook