Lüneburg, am Donnerstag den 20.06.2024

Ermittlungen nach tödlicher Tragödie

von Carlo Eggeling am 18.09.2023


+++ Ermittlungen gegen die Ehefrau
Nach der tödlichen Tragödie vom Sonntag bei Alt Garge ermittelt die Polizei. Wie berichtet, hatte ein Ehepaar im Elbvorland mit mehreren Handys Filmaufnahmen gemacht. Der 42-Jährige hatte sich auf die Motorhaube gesetzt eines Automatik-VW-Kombi gesetzt, seine ein Jahr ältere Frau fuhr den Wagen. Der Mann stürzte vor das Auto, seine Partnerin überrollte ihn. Der Mann erlag seinen schweren Verletzungen.

Wie bei Todesfällen üblich ermittelt nun die Polizei. Die bestätigt: Im Kern geht es strafrechtlich um zwei Punkte, zum einen um den Verdacht der fahrlässigen Tötung und das Fahren ohne Fahrerlaubnis, denn die 43-Jährige besitzt keinen Führerschein. So traurig es klingt, für die Ermittlungen werden die Beamten die Aufnahmen der Handys auswerten.


+++ Nachts im Parkhaus
Man kann davon ausgehen, dass die Polizei unter anderem im Parkhaus unter dem SaLü öfter mal Streife fährt, auch in Zivil. Denn die Tiefgarage, die auch von Gästen des Hotel Seminaris genutzt wird, scheint ein Eldorado für Autoknacker zu sein. Regelmäßig taucht der Ort im Polizeibericht auf: geplünderte Wagen und von Gepäckträgern geklaute teure E-Bikes.

In der Nacht zu Montag griffen die Beamten zu: Ein 28-Jähriger steht im Verdacht, die Scheibe eines BMW eingeschlagen und in den Wagen gegriffen zu haben. Überdies fanden die Polizisten in der Nähe ein abgeschlossenes Velo, was von dem Fahrradträger eines Autos gehoben worden war. Der Verdächtige war dort bereits öfter aufgefallen -- ein Hausverbot interessierte ihn offensichtlich kaum. Der Mann ist den Ermittler aus diversen anderen Verfahren bekannt, gilt als "Mitglied" der Drogen- und Alkoholszene. Einen festen Wohnsitz hat er nicht. Möglicherweise komme er für eine Reihe weiterer Taten infrage, hieß es auf Nachfrage. ca

© Fotos: Feuerwehr Bleckede


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook