Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Geschwindigkeitsmessung - 58 km/h zu schnell

von Polizeireport am 26.01.2024


Lüneburg - Dieb angetroffen - Gewahrsam ++ Lemgow - Geschwindigkeitsmessung - 58 km/h zu schnell ++ Uelzen - Einbruch am Mittag - Wertgegenstände entwendet ++
Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Dieb angetroffen - Gewahrsam

Am 25.01.2024 gegen 13:15 wurde ein 27-Jähriger, bei dem Versuch Parfums aus einer Drogerie im Häcklinger Weg zu entwenden, kontrolliert. Dabei wurden in seinem mitgeführten Rucksack diverse Nahrungsmittel und Bekleidungsstücke aus weiteren Geschäften aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass es sich dabei ebenfalls um Diebesgut handelte. Der Gesamtwert des Diebesgutes liegt bei mehreren hundert Euro. Der 27-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Amt Neuhaus OT. Preten - In Lager eingedrungen - Nahrungsmittel entwendet

In der Nacht zum 25.01.2024 öffnete ein derzeit unbekannter Täter eine mittels Vorhängeschloss gesicherte Tür zum Lagerraum einer Gaststätte. Dort entwendete er tiefgefrorene Nahrungsmittel, einen Tisch und einen Sonnenschirm. Der Wert des Diebesgutes liegt bei wenigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-1220, entgegen.

Artlenburg - Betrüger schlagen zu - Polizei warnt

Im Verlaufe des 25.01.2024 forderten derzeit unbekannte Täter unter dem Vorwand, dass sie von der Staatsanwaltschaft sein, die Übergabe einer hohen Summe Bargeld bei einer über 60-Jährigen. Hintergrund sei, dass die Tochter in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen sei. Anschließend übergab die Frau Bargeld und Wertgegenstände im Wert von mehreren tausend Euro an einen der Täter. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen. Die Polizei warnt und sagt auch "EIN GESUNDES MISSTRAUEN IST KEINE UNHÖFLICHKEIT! Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und werden Sie misstrauisch!"

Bei diesen Anrufen fordern die Betrüger mit verschiedensten Begründungen dazu auf, Geld- und Wertgegenstände aus Haus oder Wohnung, aber auch von der Bank, an vermeintliche Polizisten, Vertrauenspersonen oder Kurier zu übergeben. Die Zielgruppe der Betrüger sind meist ältere Menschen. Sie werden mit Hilfe des Telefonbuchs bzw. der enthaltenen Vornamen dieser Altersgruppe zugeordnet.

Tipps zum Schutz vor Telefonbetrug:

- Bei Gesprächen dieser Art "misstrauisch" sein. Im Zweifel die
Polizei unter der Telefonnummer 110 selbst anrufen und den
Vorfall mitteilen (keine Wahlwiederholung verwenden und bitte
Telefon für einige Sekunden aufgelegt lassen, damit die
vorherige Verbindung korrekt getrennt wird)!
- Die Polizei oder Staatsanwaltschaft fordert niemals Geldbeträge
bzw. Wertgegenstände am Telefon ein!
- Informationen über finanzielle oder familiäre Verhältnisse
niemals am Telefon mitteilen!
- Nicht am Telefon unter Druck setzen lassen - Gespräch sofort
beenden!
- Fremden Personen niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände
übergeben oder diese an einem vorgegebenen Ort deponieren!
- Wenn möglich, Vertrauensperson hinzuziehen
Lüneburg - Einbruch in Gartenlaube - Bierdosen entwendet

Am 25.01.2024 gegen 02:30 Uhr verschaffte sich ein derzeit unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu der Gartenlaube eines Kleingartens in der Bleckeder Landstraße. Dabei zerstörte er eine Holzverkleidung sowie eine Plexiglasscheibe. Anschließend entwendete er zwei Säcke mit gesammelten Bierdosen im Wert von unter 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Adendorf - Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus - Kein Eindringen erfolgt

Im Verlaufe des 25.01.2024 versuchte ein derzeit unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Kastanienallee einzudringen. Dabei hebelte er an den Fenstern und der Terrassentür. Trotz der Hebelversuche ließen sich die Fenster sowie die Terrassentür nicht öffnen. Der Täter entfernte sich in unbekannte Richtung, ohne in das Einfamilienhaus eingedrungen zu sein. Der Sachschaden beträgt wenige hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Unfall zwischen PKW und Radfahrerin - Polizei sucht Beteiligte

Ein 67-Jähriger befuhr am 25.01.2024 gegen 10:00 Uhr die Hamburger Straße mit seinem VW Mutlivan und beabsichtigte auf die Ostumgehung in Richtung Süden aufzufahren. Dabei übersah er eine Radfahrerin, welche von links aus Richtung Bardowick kam. Es kam zu einer Kollision, bei welcher die Radfahrerin stürzte. Anschließend verließ sie den Unfallort ohne ihre Personaldaten anzugeben. Die Polizei sucht nach der vermutlich minderjährigen Radfahrerin. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Fahrraddieb scheitert am Schloss

Im Zeitraum vom 24.01.2024 auf den 25.01.2024 versuchte ein derzeit unbekannter Täter ein Damenrad der Marke "Jaguar" in der Dannenberger Straße zu entwenden. Dabei versuchte er das Schloss mittels Astschere zu durchtrennen. Zusätzlich wurde das Fahrrad zerkratzt. Der Täter entfernte sich ohne das Schloss durchtrennt zu haben. Der Sachschaden liegt bei unter 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-1220, entgegen.

Lemgow - Geschwindigkeitsmessung - 58 km/h zu schnell

Die Polizei führte am 25.01.2024 zwischen 14:00 Uhr und 16:30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der Landestraße 260, nahe der Ortschaft Schweskau, durch. Dabei wurden insgesamt fünf Verstöße festgestellt. Den Höchstwert erreichte ein PKW-Fahrer, welcher bei erlaubten 80 km/h mit 138 km/h gemessen wurde. Ihm droht ein Fahrverbot.

Uelzen

Uelzen - Einbruch am Mittag - Wertgegenstände entwendet

Zur Mittagszeit des 25.01.2024 hebelte ein derzeit unbekannter Täter eine Wohnungstür in der Kaiserstraße auf. Anschließend betrat er die Räumlichkeiten und entwendete Laptops, Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-9300, entgegen.

Uelzen - Nach Verkehrsunfall geflüchtet - Polizei kann Täterin feststellen

Ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am 25.01.2024 gegen 16:00 Uhr auf der Kreisstraße 3 zwischen Uelzen und Molzen. Dabei kollidierte ein Fahrzeug mit einer Leitplanke, welche erheblich beschädigt wurde. Ein Verursacher war nicht vor Ort. Im Rahmen der Fahndung konnte ein LKW kontrolliert werden, an welchem entsprechende Beschädigungen feststellbar waren. Gegen die 34-Jährige Fahrerin wurde ein Verfahren eingeleitet.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook