Lüneburg, am Freitag den 19.07.2024

Hamburg-Fahrer aufgepasst

von Carlo Eggeling am 15.09.2023


Das teilt die Autobahngesellschaft mit:

Deckenerneuerung zwischen dem AK HH-Ost (31) und der AS Billstedt (33), RiFa Bremen

Restarbeiten am 18.9. zwischen 7:00 bis 20:00 Uhr unter Sperrung der AS Öjendorf und Billstedt (nur Ausfahrt)
Reinigung der Entwässerungsrinnen vom 18.9. bis 22.9. jeweils in der Zeit zwischen 20:00 bis 5:00 Uhr und Sperrung der Auffahrt an der AS Öjendorf vom 18.9. 20:00 bis 19.9. 5:00 Uhr
Die Autobahn GmbH, Nord hat in den vergangenen Wochenenden den offenporigen Asphalt zwischen dem Autobahnkreuz (AK) Hamburg-Ost und der Anschlussstelle (AS) Billstedt der A1 auf beiden Richtungsfahrbahnen (RiFa) erneuert.

Am Montag, den 18.9. werden noch ausstehende Restarbeiten wie Fugenschneiden und Markierungsarbeiten zwischen dem AK Hamburg-Ost und der AS Billstedt (33) in Fahrtrichtung Bremen ausgeführt. Die Arbeiten erfolgen in der Zeit zwischen 7:00 bis 20:00 Uhr unter Sperrung des Hauptfahrstreifens. Weiterhin ist es erforderlich die AS Öjendorf (32) sowie die Ausfahrt der AS Billstedt (33) während der Arbeiten zu sperren. Verkehrsteilnehmende werden gebeten über die AS Hamburg-Jenfeld (2) oder den Horner Kreisel (1) der A24 auszuweichen.

Weiterhin wird auf dem Streckenabschnitt in der Zeit vom 18.9. bis 22.9. jeweils in den Nachtstunden zwischen 20.00 bis 5:00 Uhr die Entwässerungsrinne gereinigt. Die Arbeiten erfolgen unter Einziehung der Hauptfahrstreifens sowie unter Sperrung der AS Öjendorf (32) in der Zeit vom 18.9. 20:00 bis 19.9. 5:00 Uhr. Die Umleitung erfolgt über die AS Jenfeld (2) oder den Horner Kreisel (1) der A24 oder über die AS Billstedt (33)

Verkehrsteilnehmende werden gebeten den Bereich unter Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung und erhöhter Aufmerksamkeit zum Schutz der Arbeiter.

© Fotos: ca


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook