Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Hochwasser an der Elbe

von Landkreis Lüchow-Dannenberg am 12.02.2024


Das teilt der Landkreis mit:

Nach den jüngsten Prognosen wird in Hitzacker am kommenden Dienstag (20. Februar 2023) erneut ein Pegelstand von 13 Metern über NHN (Normalhöhennull) erreicht und anschließend auch überschritten – dies entspricht 5,61 Metern am Pegel. Bei diesem Wasserstand kommt es in Hitzacker zu Überschwemmungen im Bereich der Schrebergärten und in Kellerräume eindringendes Grundwasser. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) fordert die Bevölkerung von Hitzacker und den umliegenden Orten auf, sich auf die steigenden Wasserstände vorzubereiten.



Der Höchststand ist aktuell für Freitag mit 13,24 Metern über NHN (5,85 Meter am Pegel) prognostiziert. Allerdings reicht die Prognose nur bis Freitag, es kann also auch zu höheren Wasserständen kommen.



Das Schöpfwerk Hitzacker wird – laut NLWKN – erst in Betrieb genommen, wenn ein Wasserstand von 13,60 Metern über NHN (6,21 Meter am Pegel) sicher erreicht und überschritten wird. Dies wird aktuell noch nicht erwartet. Sollte sich die Situation ändern, wird der Schöpfwerksbetrieb umgehend und rechtzeitig aufgenommen werden, das Schöpfwerk ist einsatzbereit, teilt das NLWKN mit.

© Fotos: NLWKN und


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook