Lüneburg, am Freitag den 19.07.2024

Lüneburg - Streit im Haushalt

von Polizeireport am 07.07.2024


Landkreis Lüneburg

Lüneburg - Streit im Haushalt

Mehrere in einer Gemeinschaftsunterkunft in Lüneburg - Ochtmissen wohnende Männer gerieten am Samstagnachmittag in Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf die Erledigung von Haushaltsarbeiten. Da ein Austausch von Argumenten scheinbar nicht zielführend verlief, mündete der Streit schlussendlich in einer körperlichen Auseinandersetzung. Während ein 34-Jähriger seine beiden Widersacher mittels einer Bratpfanne schlug, setzten diese ihrerseits Teller als Schlagwerkzeug ein. Alle drei verletzten sich bei der Rauferei leicht.

Lüneburg - Schlägerei auf offener Straße

Vermutlich eher zufällig aufeinander trafen am Samstagvormittag zwei sich bekannte Männer in der Dahlenburger Landstraße. Blieb der Grund für scheinbar bereits länger andauernde Differenzen zwar im Dunkeln, so steht jedoch fest, dass auch diese in einer Schlägerei endeten. Während ein 53-Jähriger seinen Widersacher wohl schlug und trat, nahm dieser sich einen Stein und versuchte damit auf seinen Kontrahenten einzuschlagen. Auch hier waren lediglich leichte Verletzungen die Folge des Disputes

Bardowick - Einbruch in Transporter

Die Serie geht weiter:

Im Zeitraum von Freitag, 21:00 Uhr bis Samstag, 06:40 Uhr wurde dieses Mal in Bardowick ein in der Huder Furth stehender Transporter gewaltsam geöffnet, um aus diesem Werkzeug zu entwenden. Hinweis hierzu gerne an die Polizei Lüneburg unter 04131/8306-2215.

Adendorf - betrunken gestürzt

An den Abend werden die beiden wohl noch länger zurückdenken. Nachdem zwei befreundete Adendorfer die Nacht zum Tag gemacht hatten, schwangen sie sich für den Heimweg auf ihre Drahtesel. Das erwies sich im Nachhinein nicht als die beste Idee des Tages, denn beide hatten offensichtlich so viel getrunken, dass sie nicht unfallfrei zu Hause ankamen, sondern miteinander kollidierten Einer der beiden kam zu Fall und verletzte sich leicht.

Beide mussten eine Blutprobe abgeben. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Lüneburg - Randalierer mit staatlichem Schlafplatz

In beiden Nächten am Wochenende schaffte es jeweils ein Unruhestifter, den Sonnenaufgang lediglich durch das Zellenfenster des Polizeigewahrsams beobachten zu können. In der Nacht zu Samstag wurde ein 49-jähriger Winsener dabei erwischt, wie er im Pulverweg Spiegel an gleich mehreren Pkw abtrat. Da er bereits zuvor negativ aufgefallen war, indem er einen Platzverweis nicht befolgte, wurde er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Gleiches wiederfuhr einem 45-jährigen Rohling in der Folgenacht, welcher in der Goseburg in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnt. Hier randalierte er nach vorangegangenem Alkoholkonsum und wurde durch das Sicherheitspersonal verwiesen. Da er sich dennoch nicht beruhigen ließ, nächtigte auch für einige Stunden bei der Polizei.

Landkreis Uelzen

Verkehrsunfälle

Am Sonntag, gegen 01.50 Uhr, befuhr ein 33-jähriger Mann in Rassau mit seinem Motorrad die B 71 in Richtung Suhlendorf. Er kam in der Ortschaft, nach durchfahren einer scharfen Rechtskurve, aufgrund einer zu hohen, nicht angepassten Geschwindigkeit, alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen ein Verkehrszeichen und kam im dortigen Seitenraum / Graben zum Liegen. Er wurde schwer verletzt, an dem Motorrad entstand Sachschaden.

Am Samstag, gegen 18.27 Uhr, überquerte ein 9-jähriger Junge mit seinem Fahrrad plötzlich und unerwartet einen Fußgängerüberweg in Uelzen, Birkenallee, ohne auf den Querverkehr zu achten. Er fuhr seitlich in den PKW eines 85-jährigen Mannes und stürzte. Hierbei verletzte er sich am Schienbein.

Trunkenheit im Verkehr

Ein 19-jähriger führte am Sonntag, gegen 02.43 Uhr, in Ebstorf, Hauptstraße, ein Fahrrad, obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Er gab an Cannabis konsumiert zu haben. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Freitag, gegen 21.35 Uhr, wurde in Uelzen, Kagenbergstraße, ein 15-jähriger mit einem E-Scooter kontrolliert. Er stand unter dem Einfluss von Cannabis, eine Blutprobe wurde entnommen.

Landkreis Lüchow-Dannenberg

Wustrow - Körperverletzung

In der Nacht von Freitag auf Samstag kommt es auf einem Volksfest in Wustrow zu einer Körperverletzung. Ein 20-jähriger schlägt im Rahmen eines Streits einem 27-jährigen ins Gesicht, welcher daraufhin ärztlich behandelt werden muss. Den 20-jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Dannenberg - Diebstahl aus Pkw

In der Zeit von Donnerstagabend bis Samstagmorgen werden aus einem Pkw, der im Eichenhang in Dannenberg abgestellt ist, auf unbekannte Weise Elektronikteile entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Dannenberg unter 05861/98576-0 zu melden.

Dolgow - Tierischer Besuch bei der Polizei In der Nacht von Freitag auf Samstag lief ein Lamm allein durch Dolgow. Die Beamten nahmen das Lamm zunächst mit auf die Dienststelle, wo es erschöpft von seinem nächtlichen Ausflug einschlief. Nach einigen Streicheleinheiten konnte es dann an die Halterin übergeben werden, welche das Lamm mit einer Flasche Milch begrüßte.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook