Lüneburg, am Freitag den 12.04.2024

Mitarbeiterin einer Bar angegangen

von Polizei am 02.04.2024


Lüneburg - Mitarbeiterin einer Bar angegangen - Täter in Polizeigewahrsam ++ Küsten - Beeinflusst auf der Kreisstraße 8 ++ Uelzen - Fensterscheibe eingeschlagen - Diebesgut noch unbekannt ++
Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Mitarbeiterin einer Bar angegangen - Täter in Polizeigewahrsam

In der Nacht zum 02.04.2024 wurde ein 45-Jähriger durch eine Mitarbeiterin gebeten eine Bar in der Straße "Am Springintgut" zu verlassen, da diese schließen wollte. Der Mann ging daraufhin auf die Mitarbeiterin los und trat ihr gegen den Oberschenkel. Ein Gast ging dazwischen und verbrachte den Mann nach draußen. Die Polizei konnte den 45-Jährigen im Rahmen der Fahndung antreffen. Da dieser bereits wenige Stunden vorher unter anderem durch eine Sachbeschädigung aufgefallen ist, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Die Mitarbeiterin wurde leichtverletzt. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Lüneburg - Smartphone entwendet - Männlicher Täter flieht

Am 02.04.2024 gegen 00:00 Uhr entwendete ein männlicher Täter das Smartphone eines Mannes in der Straße "Auf dem Kauf", welches dieser gerade in der Hand hielt. Der Täter floh anschließend in Richtung "Am Berge". Nach Angaben des Geschädigten hatte der Täter kurzes, braunes Haar und machte einen ungepflegten Eindruck. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Das Smartphone hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Bardowick - Einbruch in Einfamilienhaus durch Fenster

Derzeit unbekannte Täter versuchten im Zeitraum vom 28.03.2023 bis zum 01.04.2024 zunächst die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Heideweg aufzuhebeln. Nachdem das Vorhaben misslang, hebelten sie ein Fenster auf und verschafften sich somit Zutritt zum Gebäude. Dort suchten sie nach Wertgegenständen und verließen anschließend den Tatort. Die Ermittlungen zum Diebesgut laufen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Scharnebeck - Unfall mit Verletzten

Gegen 13:30 Uhr kam am 01.04.2024 ein 21-jähriger BMW-Fahrer von der regennassen Fahrbahn der Kreisstraße 53 zwischen Echem und Scharnebeck rechtsseitig ab und geriet in den Grünstreifen. Anschließend schleuderte das Fahrzeug nach links über die Fahrbahn und kollidierte dort mit einem Baum. Der Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei ca. 4500 Euro.

Lüneburg - Außenbereich eines Lokals verwüstet

Unbekannte verwüsteten in der Nacht zum 01.04.2024 den Außenbereich eines Lokals in der Bessemerstraße. Dabei beschädigten sie unter anderem einen Pavillion, Lichterketten und Möbel. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüneburg - Jugendliche beschädigen Kinder- und Jugendhaus

Einen Schaden von ca. 200 Euro richteten zwei männliche Jugendliche am späten Abend des 01.04.2024 an einem Kinder- und Jugendhaus in der Wismarer Straße an. Dabei zerstörten sie einen Blumentopf und ein Fenster. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.

Lüchow-Dannenberg

Küsten - Beeinflusst auf der Kreisstraße 8

Bei einer Verkehrskontrolle am 01.04.2024 gegen 19:30 Uhr auf der Kreisstraße 8 nahe Küsten wurde die Fahrtüchtigkeit eines 41-jährigen Fahrer eines Renault-Twingo überprüft. Ein Drogentest verlief dabei positiv auf die Wirkstoffe "Amphetamin", "Metamphetamin" und "THC". Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Uelzen

Uelzen - Fensterscheibe eingeschlagen - Diebesgut noch unbekannt

Am 01.04.2024 zwischen 11:30 Uhr und 17:15 Uhr zerschlug ein derzeit unbekannter Täter die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Ortschaft Hambrock. Dabei wurde unter anderem ein Stein genutzt, um die Scheibe zu zerstören. Das Diebesgut ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei hat Spuren gesichert und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook