Lüneburg, am Freitag den 19.07.2024

Neues HLF 10, Gründung der Kinderfeuerwehr und Feuerwehrehrenzeichen am Bande – FF Ehestorf-Alv

von Ingar Braf am 19.05.2024


Bei schönem Wetter lud die Freiwillige Feuerwehr Ehestorf-Alversen die Bevölkerung und Ehrengäste zur feierlichen Übergabe des neuen HLF 10, zur offiziellen Bekanntgabe der Gründung einer Kinderfeuerwehr in der Ortswehr und zur Ehrung mit dem Feuerwehrehrenzeichen Am Bande ein. Der Gemeindebürgermeister, Dirk Seidler, übergab symbolisch den Fahrzeugschlüssel für das neue HLF 10, ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug mit breiter Ausstattung zum retten, löschen, bergen und schützen an den Ortsbrandmeister Mirko Maaß. Dafür wurde das alte Löschgruppenfahrzeug LF 8 nach 37 Jahren ausgemustert. An den Gesamtkosten in Höhe von 380.000€ steuerte der Förderverein der Ortswehr über 20.000€ für eine erweiterte Ausstattung bei. Die Gemeindeverwaltung hat den Beschaffungsbedarf für die dreizehn Großfahrzeuge der Gemeindefeuerwehren fest im Blick, etwa alle 2 Jahre soll eines durch ein neues ersetzt werden. Während der Veranstaltung inspizierten vor allem die kleinen Besucher das neue Fahrzeug von innen. Eine Hamburger Familie musste sogar seinen geplanten Ausflug zum naheliegenden Wildpark Schwarze Berge abbrechen – der kleine Sohn sah im vorbeifahren die ausgestellten Feuerwehrfahrzeuge und ließ sich nicht mehr umstimmen. Die Gründung der Kinderfeuerwehr in der Ortswehr gab die Kinderfeuerwehrwartin Yvonne Matthies bekannt. Unterstützt wird sie dabei von Ute Köchel, Yvonne Bross und Janina Müller, welche nicht Mitglied der Ortswehr sind und Jasper Schacht aus der Jugendwehr. Die 11 Mitglieder, davon ein Mädchen, treffen sich alle 2 Wochen Dienstags zum Dienst für 1,5 Std. Bei Interesse kann man sich gerne bei der Ortswehr melden. Bereits im Januar fand der erste Übungsdienst statt. Bisher gab es unter anderem eine Faschingsfete, eine Übung des Absetzens eines Notrufs im Rollenspiel, das Üben vom Anlegen von Pflastern, Verbänden und einer Armschlinge sowie Fahrzeugkunde am mittlerweile ausgemusterten LF 8. Ein Höhepunkt war Mitte April der Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg, auf dem die Kinder ihre selbstgemachten Blumensamenkugeln gegen Spenden verteilten. In den kommenden Monaten stehen Experimente mit Feuer, ein Ausflug auf den Hof Gerkens, auf dem fachkundig die Gefahren eines landwirtschaftlichen Hofs beigebracht werden und die Teilnahme am Kreiskinderfeuerwehrtag in Roydorf im September an. Die Essenz der Kinderfeuerwehr machte sie im Schlusssatz deutlich: Großes entsteht im Kleinen. Eine besondere Ehrung wurde dem Ersten Hauptfeuerwehrmann und Gerätewart Horst Heitmann zuteil. Der Kreisbrandmeister Volker Bellmann überreichte ihm im Namen der Niedersächsischen Ministerin für Inneres und Sport (SPD) das Feuerwehrehrenzeichen Am Bande für seinen jahrelangen vorbildlichen Einsatz in der Gerätewartung. Bereits 1971 trat er in die Jugendfeuerwehr ein, seit 1982 ist er in der Gerätwartung aktiv und seit 1988 der Gerätewart der Ortswehr. Im Anschluss konnten die Gäste die Fahrzeuge näher anschauen und mit den Mitgliedern der Ortswehr und Ihren Ehrengästen ins Gespräch kommen. Für das leibliche Wohl war gesorgt, wer wollte konnte dafür eine freiwillige Spende geben, die Kinder hatten auch Spaß in einer Hüpfburg und beim Löschen eines kleinen Hauses.   Verfasser Gemeindepressewart Freiwillige Feuerwehren Rosengarten Ingar Braf   Foto HLF 10, erstellt vom Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehren Seevetal Matthias Köhlbrandt

© Fotos: Matthias Köhlbrandt


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook