Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Öffentlichkeitsfahndung in ganz Norddeutschland

von Winfried Machel am 02.03.2023


++ Öffentlichkeitsfahndung ++ in ganz Norddeutschland aktiv: Ermittler fahnden nach überregionalem Taschendieb ++ "Wer erkennt den Mann?" ++ mit erbeuteten EC-Karten Geld abgehoben ++ Serie von mehr als 15 Taten ++ fast 30.000 Euro an Barmitteln erlangt ++

Uelzen/Lüneburg/Norddeutschland/Hamburg/Schleswig-Holstein

Amelinghausen/Neustadt a.R./Oldenburg/Syke/Bassum/Bad Bodenteich/Cuxhaven/Bad Bevensen/Uelzen/Drochtersen/Winsen (Aller)/Lachendorf/Uetze/Nordenham

"Wer erkennt den Serientaschendieb und Geldabheber?" - Nach einem norddeutschlandweit agierendem Serientäter fahndet die Polizei Uelzen jetzt öffentlich mit Aufnahmen aus Überwachungskameras. Nachdem es verschiedenste Fälle in der Region Uelzen gab, hatten Ermittler des Kriminalermittlungsdienstes auch weitere Taten des Mannes zusammengeführt.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Unbekannte im Zeitraum von Anfang September 2022 bis Ende Januar 2023 mindestens in 15 Fällen Geldbörsen von älteren Menschen (Senior:innen 70+) im Umfeld von Einkaufsmärkten (Discountern) im gesamten norddeutschen Raum (in Niedersachsen u.a. in Amelinghausen, Neustadt a.R., Oldenburg, Syke, Bassum, Bad Bodenteich, Cuxhaven, Bad Bevensen, Uelzen, Drochtersen, Winsen (Aller), Lachendorf, Uetze und Nordenham) erbeutete (u.a. Geldbörse aus Handtasche stehlen) und dann im Anschluss an nahegelegenen Geldautomaten Abhebungen vornahm.

Weitere Taten auch in den Regionen Hamburg und Schleswig-Holstein sind wahrscheinlich.

Der Täter versuchte sich dabei mit und ohne der notwendigen PIN. Der Schaden der erbeuteten Barmittel liegt bei fast 30.000 Euro.

Der Unbekannte (siehe Kamerabilder) wird wie folgt beschrieben:

- männlich - korpulent - 170-175 cm groß - auffällig rote Haare
(denkbar Perücke) - trägt häufig Polo Shirts - das linke Auge wirkt
im offenen Zustand geschlossener als das rechte
Hinweise zu dem Mann nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0 bzw. -930-329, oder auch per Mail an steffen.wilkens1@polizei.niedersachsen.de, entgegen.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook