Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Vandalismus auf Baustelle - mit Walze über Acker gefahren in Container gefahren

von Winfried Machel am 28.02.2023


POL-LG: ++++ Verdacht des Einbruchs - Verursacher schläft ++ Radfahrerin bei Verkehrsunfall ...


Scharnebeck - Pkw nach Überholvorgang gesucht - Hinweise an die Polizei

Bereits am Freitag, 17.02., kam es gegen 16:45 Uhr auf der Kreisstraße 53 (Höhe Parallelstraße Röthenkuhlen) zu einem Verkehrsunfall. Eine 53-jährige Fahrerin eines Pkw Porsche Boxster überholte mit ihrem Fahrzeug trotz Gegenverkehr einen bisher unbekannten Pkw. Ein entgegenkommender Pkw Citroen musste daraufhin in den Grünstreifen ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Auch die 53-Jährige geriet ins Schleudern und stellte sich auf der Fahrbahn quer. Der Citroen wurde bei dem Unfall beschädigt. Die Polizei Scharnebeck sucht nun den bisher unbekannten Pkw, welcher durch den Porsche Boxster überholt wurde. Hinweise bitte an die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-500590.

Lüneburg - Körperliche Auseinandersetzung nach verbalem Streit

Durch die Polizei musste ein Gerangel am späten Nachmittag des 27.02. im Bereich der Straße Am Sande beendet werden. Zwei 30 und 56 Jahre alte Männer gerieten zunächst in einen verbalen Streit. In der Folge traten sie sich unter anderem, sodass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Dies wurde durch Polizeibeamte unterbunden und Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg - Ermittlungen nach Körperverletzung

Zu einer Auseinandersetzung kam es am 27.02. gegen 17:00 Uhr im Bereich eines Lebensmittelgeschäftes in der Nähe des St.-Stephanus-Platzes. Ein 17-Jähriger bedrohte nach ersten Erkenntnissen einen weiteren 17 Jahre alten Jugendlichen. Dieser schlug daraufhin zu, sodass sein Kontrahent zu Boden fiel. In der Folge trat der 17 Jahre alte Jugendliche das auf dem Boden liegende Opfer, sodass dieser leicht verletzt wurde. Die Polizei hat entsprechende Strafverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Morgen des 27.02. gegen kurz vor 08:00 Uhr im Bereich eines Fußgängerweges in der Theodor-Heuss-Straße. Eine 15-jährige Radfahrerin überquerte mit ihrem Fahrrad die Straße. Ein 33-jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai befuhr die Theodor-Heuss-Straße in Richtung Dahlenburger Landstraße und erkannte die Radfahrerin auf der Fahrbahn nicht rechtzeitig, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die 15-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Bardowick - Scheibe des Jugendzentrums beschädigt

Am Abend des 27.02. kam es gegen kurz vor 22:00 Uhr zu einer Sachbeschädigung in der Straße Schwarzer Weg. Zunächst Unbekannte zerstörten die Scheibe des dortigen Jugendzentrums und entfernten sich in der Folge. Durch alarmierte Polizeibeamte konnten im Nahbereich zwei Personen kontrolliert werden. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro.

Lüneburg - Verdacht des Einbruchs - Verursacher schläft

In der Nacht zum 28.02. wurden Polizeibeamte durch Zeugen alarmiert, da eine männliche Person eine Glasscheibe eines Bürogebäudes in der Großen Bäckerstraße zerstört hatte. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass jemand in das Objekt gelangt war. Im Obergeschoss stellten die Polizisten daraufhin einen 32-Jährigen fest, welcher sich auf dem Boden schlafen gelegt hatte. Dieser wurde aus dem Objekt begleitet. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg, OT. Nebenstedt - Lampenträger von Zugmaschine demontiert

Vom Dach einer Zugmaschine - Lkw MAN - demontierten Unbekannte auf dem Gelände der Tankstelle in der Raiffeisenstraße im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 24. und 27.02.23 einen hochwertigen Lampenträger. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Göhrde, OT. Metzingen - betrunken unterwegs

Einen 41 Jahre alten Fahrer eines Pkw Peugeot stoppte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 27.02.23 im Bereich Metzingen. Bei der Kontrolle des Mannes aus der Region stellten die Beamten bei diesem gegen 17:30 Uhr einen Alkoholwert von 1,3 Promille fest. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten im Rahmen des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sicher.

Uelzen

Altenmedingen, OT. Bostelwiebeck - Vandalismus auf Baustelle - mit Walze über Acker gefahren in Container gefahren - erheblicher Sachschaden

Einen Sachschaden von mehr als 5.000 Euro verursachten Unbekannte im Zeitraum vom 23. bis 27.02.23 auf dem weiträumigen Gelände der Baustelle der Windparkanlage in Bostelwiebeck. Dabei wirkten die Vandalen gewaltsam auf den Verschluss einer Walze ein und fuhren mit dieser über einen Acker in einen Baucontainer hinein. Parallel wurden an einem Radlader die Scheiben zerstört, an einem Bagger eine Schalteinrichtung demontiert und ein Tank beschädigt. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Bad Bevensen - Vandalismus auf Friedhofsgelände

Mehrere Wasserhähne sowie Beschilderungen beschädigten Unbekannte im Verlauf des Wochenendes zwischen dem 25. und 26.02.23 auf dem Gelände des Friedhofs in der Demminer Allee. Die Vandalen demolierten parallel das Inventar der unverschlossenen öffentlichen Toiletten. Parallel wurden Toilettenpapier und Putzmittel gestohlen. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Stoetze - betrunken verunfallt - zu Fuß abgehauen - 1,7 Promille

Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung verunfallte ein 56 Jahre alter Fahrer eines Pkw Nissan Qashqai in den späten Abendstunden des 27.02.23 auf der Bundesstraße 191. Der Mann war gegen 23:45 Uhr zwischen Zernien und Hohenzethen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Leitplanke kollidiert. Es entstand ein Sachschaden von gut 15.000 Euro. Der Betrunkene verließ unverletzt zu Fuß die Unfallstelle, konnte jedoch im Nahbereich durch einen Zeugen angetroffen werden. Bei ihm stellte die Polizei einen Alkoholwert von 1,76 Promille fest. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten im Rahmen des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sicher.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 27.02.23 in der Ripdorfer Straße. Dabei waren im 30 km/h-Bereich insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen/Landkreis - erneut Nachrichten von WhatsApp-Betrügern - Hinweise der Polizei

Erneute meldete sich am gestrigen 27.02. sowie heutigem 28.02.23 mehrere Bürgerinnen und Bürger bei der Polizei und berichteten von der sog. WhatsApp-Betrugsmasche. In einem Fall bekam eine 55-Jährige erst eine SMS ihrer angeblichen Tochter; in der Folge erfolgte eine Kommunikation über WhatsApp, in der die Frau von ihrer angeblichen Tochter um eine Überweisung von mehr als 2400 Euro gebeten wurden. Die Frau wurde misstrauisch.

So schützen Sie sich vor Betrug per WhatsApp:

- Misstrauisch sein
- Kontaktaufnahme hinterfragen
- kein Geld überweisen
- keine Wertsachen übergeben
- Polizei verständigen
Parallel weist die Polizei auch nochmals auf die aktuelle Plakat- und Messenger-Kampagne in der Region Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen hin: "Weiterleiten, teilen und darüber sprechen! -> Machen Sie mit!" - Polizei geht neue Wege und startet Präventionskampagne über Messenger-Dienste ++ gemeinsam gegen "Schockanrufe, Enkeltrick, Falscher Polizeibeamter, WhatsApp-Betrug & Co" ++ kurze Hinweise und Aufklärung ++

© Fotos: wm


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook