Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Verkehrsunfall auf Bundesstraße - Drei Personen schwerverletzt

von Polizeireport am 18.01.2024


Lüneburg - Verkehrsunfall auf Bundesstraße - Drei Personen schwerverletzt ++ Uelzen - Diebstahl von Werkzeug - Mitarbeiter aufmerksam ++


Lüneburg - Handgemenge nach Streitigkeiten

Zu Streitigkeiten zwischen zwei Frauen im Alter von 42-Jahren kam es am 17.01.2024 gegen 17:45 Uhr an einer Bushaltestelle "Am Sande". Dabei wurden beide handgreiflich und verletzten sich gegenseitig im Gesicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen und entsprechende Verfahren eingeleitet.

Lüneburg - Verkehrsunfall auf Bundesstraße - Drei Personen schwerverletzt

Am 18.01.2024 gegen 07:30 Uhr befuhr ein 53-Jähriger mit einem PKW-Tesla die Bundesstraße 209 von Etzen in Richtung Rehrhof. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet anschließend auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden PKW-Audi. Die 19-jährige Fahrerin und ihre 20-jährige Beifahrerin wurden ebenso wie der 53-Jährige schwerverletzt. Beide PKW erlitten einen Totalschaden und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf 50000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 209 wurde für wenige Stunden gesperrt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. ++ Bild unter www.presseportal.de (im Anhang) ++

Lüneburg - Kleidungsstücke entwendet - Täter flüchtet

Gleich mehrere Kleidungsstücke entwendete ein männlicher Täter am 17.01.2024 gegen 17:30 Uhr aus einem Geschäft in der Straße "Große Bäckerstraße". Anschließend entfernte er sich fußläufig ohne die Ware im Wert von wenigen hundert Euro zu bezahlen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Thomasburg - Terrasse gerät in Brand - mehrere tausend Euro Schaden

In der Nacht zum 18.01.2024 geriet eine Terrasse in der Straße "Am Wipfelberg" in Brand. Infolgedessen wurden diverse Möbel und Pflanzen durch das Feuer beschädigt. Zusätzlich wurde durch die Hitzeeinwirkung die Außenfassade des angrenzenden Wohnhauses beschädigt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Ohne Versicherungsschutz und unter Einfluss

Am 17.01.2024 gegen 17:45 Uhr befuhr ein 22-Jähriger mit einem E-Scooter die Willy-Brandt-Straße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde festgestellt, das für den E-Scooter kein Versicherungsschutz bestand. Des Weiteren verlief ein Drogentest positiv auf den Wirkstoff "THC". Außerdem wurde durch die Polizei bei dem 22-Jährigen Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Lüneburg - Angeschlossenes Pedelec entwendet

Im Verlaufe des 17.01.2024 entwendete ein derzeit unbekannter Täter ein angeschlossenes Pedelec in der Wallstraße. Das Fahrrad stand auf dem Grundstück der dortigen Steuerberatung. Das lila-grüne Pedelec der Marke "CUBE" hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Taschendiebstähle in Lüneburg - Polizei warnt und gibt Hinweise

Im Lüneburger Stadtbereich kam es am Vormittag des 17.01.2024 zu zwei Diebstählen aus mitgeführten Taschen. Entwendet wurden dabei ein Kartenetui und ein Portemonnaie mit diversen Dokumenten und Zahlungskarten. Zu gleichgelagerten Sachverhalten kam es außerdem in Scharnebeck und Bleckede. Der Gesamtwert des Diebesgutes der vier Sachverhalte liegt bei mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei und gibt folgende Tipps:

-Nehmen Sie nur so viel Bargeld zum Einkaufen mit, wie Sie
benötigen.
-Bleiben Sie misstrauisch, wenn Sie von Unbekannten angesprochen werden - mit welchem Anliegen auch immer.

-Tragen Sie Taschen besonders im dichten Gedränge immer
geschlossen und dicht am Körper und stellen Sie sie auf keinen Fall
unbeaufsichtigt ab.
-Verteilen Sie Wertsachen auf verschiedene Innentaschen Ihrer
Kleidung und bewahren Sie PIN-Nummern niemals zusammen mit EC- oder
Kreditkarten auf.
-Wenn Sie diese Tipps beherzigen, können Sie sich effektiv
schützen und verringern die Erfolgschancen der Taschendiebe
Alte Tricks, gleiche Wirkung

Häufig arbeiten Taschendiebe in Teams. Sie wenden alte Tricks an, die trotzdem nicht ihre Wirkung verfehlen. Nur eines von vielen Beispielen: Während einer der Täter Sie "versehentlich" beschmutzt, nutzt sein Komplize den unachtsamen Moment, um nach Ihren Wertsachen zu greifen. Falls Sie Opfer von Taschendieben geworden sind, melden Sie sich umgehend bei Ihrer Polizei. Wichtig ist außerdem, dass gestohlene Debit-/EC-Karten sofort gesperrt werden. Dazu steht Ihnen die Nummer 116 116 als gebührenfreier Sperrnotruf zur Verfügung. Informieren Sie Ihre Banken über den Diebstahl und veranlassen Sie die Sperrung für das elektronische Lastschriftverfahren (KUNO-Sperrung) bei einer Polizeidienststelle.

Lüchow-Dannenberg

- Keine Meldungen
Uelzen

Uelzen - Diebstahl von Werkzeug - Mitarbeiter aufmerksam

Am 17.01.2024 gegen 17:00 Uhr betrat ein 55-Jähriger einen Baumarkt in der Bahnhofstraße. Dort nahm er einen Akkuschrauber im Wert von mehr als 100

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook