Lüneburg, am Freitag den 19.07.2024

vorläufige Festnahme - mit Messer gedroht und Geld erpresst

von Polizeireport am 02.07.2024


POL-LG: ++ vorläufige Festnahme - mit Messer gedroht und Geld erpresst - Polizei kann Täter im Rahmen der Fahndung überwältigen - unter Drogeneinfluss ++ Lkw verunfallt ++ Technikraum aufgebrochen
Lüneburg (ots)

Presse - 02.07.2024 ++

Lüneburg

Lüneburg - vorläufige Festnahme - mit Messer gedroht und Geld erpresst - Polizei kann Täter im Rahmen der Fahndung überwältigen - unter Drogeneinfluss

Einen 37-Jährigen konnte die Polizei im Rahmen einer sofortigen Fahndung in den Nachmittagsstunden des 01.07.24 nach einem Raub in einem Geschäft in der Lüneburger Innenstadt überwältigen und festnehmen. Der Mann aus der Region Hannover hatte gegen 14:30 Uhr in einem Geschäft Am Berge eine Kundin in einen festen Griff genommen und dabei mit einem Messer gedroht. Er forderte eine Mitarbeiterin des Geschäfts auf, Geld auszuhändigen, so dass diese dem Täter Geld übergab. Mit 50 Euro als Beute ergriff der 37-Jährige die Flucht. Er konnte kurze Zeit später durch Einsatzkräfte des Lüneburger Streifendienstes und der Verfügungseinheit gestellt und überwältigt werden. Verletzt wurde niemand. Der Täter, der nach ersten Ermittlungen auch Konsument von Drogen ist, stand auch vermutlich während der Tat unter Drogeneinfluss. Er wurde vorläufig festgenommen. Die weiteren Maßnahmen dauern an.

Amelinghausen - Pkw auf Parkplatz aufgebrochen - Hundeleine mitgenommen

Einen auf dem Parkplatz an der Kronsbergheide abgestellten Pkw Citroen brachen Unbekannte in den Vormittagsstunden des 01.07.24 auf. Die Täter nutzten die Abwesenheit der Besitzer und zerstörten zwischen 10:00 und 11:15 Uhr eine Seitenscheibe. Aus dem Pkw wurden zwei Hundeleinen mitgenommen. Mehr Beute konnten die Täter nicht machen. Es entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Amelinghausen, Tel. 04132-93982-0, entgegen.

Lüneburg - in Pkws auf Grundstück gelangt - Geldbörse weg

Aus zwei auf einem Grundstück Am Eiskeller abgestellten Pkw jeweils der Marke VW konnte ein Unbekannter in der Nacht zum 01.07.24 in einem Fall eine Geldbörse mit Bargeld. Papieren und EC-Karte erbeuten. Die Polizei ermittelt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Wendisch Evern - Lkw verunfallt - in Grünstreifen und Graben gefahren

Ein Klein-Lkw MAN der Bundeswehr verunfallte in den Mittagsstunden des 01.07.24 auf der Kreisstraße 37 zwischen Lüneburg und Melbeck. Der 44 Jahre alte Fahrer des Lkw war gegen 12:00 Uhr in kleiner Kolonne fahrend nach rechts in den weichen Grünstreifen gekommen, so dass das Fahrzeug mit einem Verkehrszeichen kollidierte und in einen Graben fuhr. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden.

Lüchow-Dannenberg

Gartow - Technikraum aufgebrochen - Hockdruckreiniger, Nassstaubsauger und Tauchpumpe gestohlen

Bereits im Zeitraum vom 24. auf den 25.06.24 brachen Unbekannte in einen Technikraum einer Lagerhalle des Wasser-Verbands-Wendland in der Hans-Borchardt-Straße ein. Die Täter nahmen einen Hockdruckreiniger, einen Nassstaubsauger und eine Tauchpumpe mit, so dass ein Schaden von einigen tausend Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Soltendieck - Transporter verunfallt - Reh ausgewichen - gegen Baum gefahren - schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 30 Jahre alter Fahrer eines Transporter Ford in den frühen Abendstunden des 01.07.24 auf der Landesstraße 265. Der Man aus der Region war gegen 18:15 Uhr einem Reh ausgewichen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Baum. Er wurde schwer verletzt und musste durch einen mit einem Rettungshubschrauber eingeflogenen Notarzt behandelt werden; Lebensgefahr besteht nicht. Es entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro.

Bad Bevensen - Jugendlicher schlägt Jugendlichen - Nasenbeinbruch

Zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 17-Jährigen kam es in den Abendstunden des 01.07.24 Am Bahnhof in Bad Bevensen. Ein bereits polizeilich bekannter 15-Jähriger hatte den 17-Jährigen aggressiv angesprochen, ihn gegen 21:00 Uhr in einen Toilettenvorraum gedrängt und ihn geschlagen und getreten, so dass der 17-Jährige einen Nasenbeinbruch erlitt. Die Polizei ermittelt.

Bad Bevensen - "Parkplatzditscher" - Verursacher ermittelt - Geschädigter schon weg - bitte melden!

Den Geschädigten nach einem Parkplatzditscher sucht die Polizei. Der Lebensältere Fahrer eines grauen Pkw Ford Kuga hatte in den Mittagsstunden des 01.07.24 gegen 13:00 Uhr auf dem Aldi-Parkplatz in der Medinger Straße einen (vermutlichen blauen) parkenden Kleinwagen touchiert und war weitergefahren. Passanten alarmierten die Polizei, die den 74 Jahre alten Verursacher ermitteln konnten. Parallel war der geschädigte Pkw-Fahrer bereits weggefahren. Das Fahrzeug dürfte einen Schaden vorne rechts haben. Die Polizei Bad Bevensen bittet den geschädigten Fahrer des (vermutlich blauen) Kleinwagens oder Zeugen sich mit der Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-97655-0, in Verbindung zu setzen.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook