Lüneburg, am Sonntag den 27.11.2022

Wochenend Polizeireport

von Winfried Machel am 31.10.2022


Pressemitteilung

Vom 28.10.2022 - 31.10.2022

Stadt/Landkreis Lüneburg:

   --- Einbrüche ---

Adendorf - Eintritt durch Terrassentür

Am Freitag im Zeitraum von 17:00 Uhr - 23:30 Uhr kam es in der Adendorfer
Heinestraße zu einem Einbruchdiebstahl. Nachdem der oder die unbekannten Täter
sich über die Terrassentür Zugang in das Einfamilienhaus verschafften,
durchsuchten sie dieses nach Wertgegenständen, um zumindest Schmuck und Bargeld
zu entwenden. Die Flucht gelang unerkannt.

Im Nahbereich kam es zu mindestens zwei weitere Einbrüchen in Einfamilienhäuser,
wobei die Täter jeweils ähnlich vorgingen.

Hinweise gerne an die Polizei Lüneburg unter 04131/8306-2323 oder auch an die
Polizei in Adendorf unter 04131/854010

Reppenstedt

Auch in Reppenstedt stiegen Ganoven am Sonntag zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr
in ein Einfamilienhaus im Fuhrenweg ein, indem sie zuvor die Terrassentür
aufhebelten und sich so Zugang verschafften. Ob etwas aus dem Haus entwendet
worden ist, steht bisher noch nicht fest.

Handorf - Beim Einbruch gestört

Ein junger Mann wurde am Sonntag gegen 12:30 Uhr durch den Geschädigten dabei
gestört, wie er versuchte, in ein Wohn- und Geschäftshaus einzubrechen, indem er
an einem Fenster hebelte. Er flüchtete zunächst unerkannt

Amelinghausen - Zigaretten nach Einbruch in Supermarkt entwendet

In der Nacht von Freitag auf Samstag gelangten unbekannte Täter in einen
Supermarkt im Grenzweg in Amelinghausen, indem sie sich über den Haupteingang
unerlaubt Zutritt verschafften. Es wurde eine größere Menge Zigaretten
entwendet.

Hinweise zu Beobachtungen in einem der vorgelagerten Fällen gerne an die Polizei
Lüneburg unter 04131/8306-2216.

   --- Körperverletzungen ---

Lüneburg - Schläge in Bahnhofsnähe

Eine vom Stintmarkt heimgehende Gruppe junger Männer geriet in der Nacht zu
Samstag in der Bleckeder Landstraße im Bereich der Unterführung in eine
körperliche Auseinandersetzung mit drei jungen Männern und wurde im Rahmen
dessen von diesen zu Boden geschlagen und auch getreten. Ein 19-Jähriger und
sein 23-jähriger Bruder wurden hierbei leicht verletzt. Die Angreifer flüchteten
zunächst, wobei zwei von ihnen im Rahmen der Fahndung durch Polizeikräfte
gestellt werden konnten. Die genauen Hintergründe hierzu sind noch in
polizeilicher Klärung. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Lüneburg - Körperverletzung in Tanzlokal

In einem Tanzlokal Am Stintmarkt verzichteten zwei junge Männer auf gute
Stimmung und gerieten stattdessen in einen handfesten Streit. Die 24- und
34-jährigen angetrunkenen Feiernden schlugen sich gegenseitig. Für beide endete
der Abend Am Stint.

Lüneburg - Am Stintmarkt

Jegliche gute Manieren vergaß ein angetrunkener 22-jähriger am frühen
Samstag-Morgen Am Stintmarkt. Zunächst belästigte er eine junge Frau, indem er
diese gegen ihren Willen anfasste. Zwei weitere junge Frauen, welche die
Heranwachsende unterstützten, wurden anschließend ebenfalls durch den
Beschuldigten angegriffen. Er schlug eine von diesen ins Gesicht und versetzte
der anderen einen Kopfstoß.

Bardowick - Fausthiebe in Diskothek

Auch bei einer Veranstaltung in Bardowick konnten zwei junge Männer ihre
Aggressionen nicht kontrollieren. Ein 20-Jähriger schlug einen 19-Jährigen mit
der Faust in dessen Gesicht. Beide Streithähne kamen aus Winsen.

   --- Küchenbrand ---

Lüneburg - Oedeme

Vermutlich, weil ein Topf auf dem eingeschalteten Herd in Vergessenheit geriet,
kam es am Samstag-Nachmittag zu einem Brand in der Küche eines Einfamilienhauses
in Oedeme. Beim Versuch, die Ausdehnung des Feuers zu verhindern verletzten sich
die dortigen Bewohner leicht. Das Haus selbst ist vorrübergehend nicht
bewohnbar.

   --- im Straßenverkehr ---

Lüneburg - betrunken auf dem Fahrrad

Eine 21-jährige Lüneburgerin meinte es wohl gut und verzichtete nach ausgiebigem
Alkoholgenuss auf das Autofahren. Dass auch das Radeln an dieser Stelle keine
gute Idee war, zeigte sich, als sie mit ihrem Drahtesel in der Straße "Bei der
Abtspferdetränke" an einem Pkw hängen blieb und diesen beschädigte. Sie musste
die Polizeibeamten zur Abgabe einer Blutprobe begleiten.

Lüneburg - zu viel "getankt"

An einer Tankstelle in der Dahlenburger Landstraße fiel in der Nacht zu Sonntag
ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Lüneburg auf welcher einen betrunkenen
Eindruck machte. Nachdem diese Feststellung der Polizei gemeldet wurde, konnte
der Fahrer des Pkw Skoda angetroffen und überprüft werden. Die 1,3 Promille
waren zu viel "des Guten". Ein endgültiges Ergebnis wird auch hier die Blutprobe
ergeben. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden. Diesen besaß der
Beschuldigte ohnehin nicht. Ihn erwarten gleich zwei Strafverfahren.

Bardowick - Nach dem Feiern nicht weit gekommen

Eine 38-Jährige aus dem Landkreis Lüneburg stieg nach dem Besuch einer Diskothek
in Bardowick in ihren Pkw Daimler und geriet noch beim Ausparken gegen ein
anderes Fahrzeug. Weil sie mit fast 2 Promille deutlich zu viel getrunken hatte,
ließ sie nicht nur eine Blutprobe sondern auch ihren Führerschein bei der
Polizei.

Stadt/Landkreis Uelzen:

Wechselseitige Körperverletzung

Am frühen Samstagmorgen kam es in Uelzen, Gudesstraße, zu einer wechselseitigen
Körperverletzung zwischen einem 23-jährigen und einem 39-jährigen Mann. Warum es
zum Streit und zu der körperlichen Auseinandersetzung kam, konnte bislang nicht
geklärt werden. Der 39-jährige erlitt dabei eine Verletzung an der Hand.

Bedrohung

Freitagabend gegen 19:00 Uhr wurde ein 26-jähriger Mann in Uelzen, Molzener
Straße, von einem ihm unbekannten Mann mit Faustschlägen bedroht und am Kragen
gepackt. Der Täter fragte den 26-jährigen, ob er "leben oder sterben" wolle.
Anschließend ließ der Täter vom Opfer ab und entfernte sich. Hinweise nimmt jede
Polizeidienststelle entgegen.

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmittel

Bei der Kontrolle eines E-Scooters, am Freitagnachmittag in Bad Bevensen,
Rathausstraße, stellten die Beamten fest, dass der 23-jährige Fahrzeugführer
unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Den Mann erwarten nun ein Straf-
und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bei der Kontrolle eines PKW am Freitagnachmittag in Bad Bevensen, Bäckergang,
stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz
einer Fahrerlaubnis war. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen

In Uelzen, OT Holdenstedt, Holdenstedter Straße, kam es am Freitagnachmittag zu
einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Eine 23-jährige PKW-Fahrerin war
kurz abgelenkt und übersah dabei, dass der vor ihr fahrende PKW eines
28-jährigen an der Ausfahrt des Kreisels halten musste, um einer Radfahrerin das
Queren zu ermöglichen. Die 23-jährige fuhr auf den PKW des 28-jährigen auf. Die
Beifahrerinnen in beiden PKW (25 und 51 Jahre alt) wurden durch den Aufprall
leicht verletzt. Der PKW der Unfallverursacherin war anschließend nicht mehr
fahrbereit. Der Schaden an beiden PKW beläuft sich auch ca. 6700,00 Euro.

Verkehrskontrollen

In Ebstorf, Uelzen und Bad Bevensen führte die Polizei am Freitagnachmittag
Kontrollen durch, dabei wurden insgesamt 11 Verkehrsordnungswidrigkeiten
geahndet. Hauptsächlich handelte es sich um Gurt- und Handyverstöße.

Versuchter Überfall auf Autofahrer

Am Samstagmorgen, gegen 06:00 Uhr, brachte ein 61-jähriger seine Frau und seine
Schwiegermutter zum Bahnhof nach Uelzen. Nach dem Absetzten der Frauen wollte er
vom E-Center-Parkplatz, St.-Viti-Straße, herunterfahren und hielt kurz an.
Diesen Moment nutzte ein ca. 40-50 Jahre alter, dunkelgekleideter und
dunkelhaariger Mann, riss die Fahrertür auf und forderte den Fahrzeugführer auf
auszusteigen und sein Geld auszuhändigen. Geistesgegenwärtig stößt der
Fahrzeugführer den Mann aus dem Türbereich, schließt die Tür und fährt davon.
Hinweise bitte an die Polizei Uelzen.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Auf der Landesstraße 270 in Fahrtrichtung Uelzen, kurz hinter dem
Elbe-Seitenkanal, gerät ein 18-jähriger Fahranfänger, am Samstagnachmittag, mit
seinem PKW in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Beim Versuch
gegenzulenken gerät er ins Schleudern und kommt nach rechts von der Fahrbahn ab
und kommt an einer Böschung zum Stehen. Der Fahrer wird dabei leicht verletzt.
Am PKW entsteht Totalschaden in Höhe von ca. 2000,00 Euro.

Sachbeschädigung an PKW

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden zwei geparkte PKW in Uelzen,
Emsberg, beschädigt. Jeweils wurde der linke Seitenspiegel durch einen Tritt
oder Schlag stark beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 800,00
Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen entgegen.

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, gegen 11:15 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem
Mehrfamilienhaus in Uelzen, An den Zehn Eichen, gemeldet. Beim Eintreffen der
Feuerwehr schwelte ein Feuer in einem Unterschrank im Keller. Personen wurden
nicht verletzt und ein Gebäudeschaden konnte durch das schnelle Eingreifen der
Feuerwehr verhindert werden. Nach dem Lüften durch die Feuerwehr konnten die
Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei Uelzen hat die Ermittlungen
aufgenommen.

Einbruch in Gaststätte und Sachbeschädigung an Feuerwehrgerätehaus

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in Himbergen zu einem Einbruch in
eine Gaststätte und zu einer Sachbeschädigung am Feuerwehrgerätehaus. Die Taten
dürften im Zusammenhang stehen, da die Scheiben jeweils mit einem Stein
eingeworfen, bzw. beschädigt wurden. Beim Einbruch wurden lediglich Getränke
entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2000,00 Euro.

Sachbeschädigungen in Bodenteich und Stederdorf

Am Wochenende kam es am Bahnhof in Stederdorf und in Bad Bodenteich an einer
ehemaligen Schule jeweils zu Sachbeschädigungen. Am Bahnhof wurde eine
Bushaltestelle beschädigt und an der ehemaligen Schule ein Fenster
eingeschlagen.

Verkehrsunfallflucht

Am Sonntag, gegen 17:40 Uhr, befuhr eine 76-jährige PKW-Fahrerin die Straße, An
der Aue in Bad Bevensen, und beschädigte beim Vorbeifahren einen geparkten PKW.
Ein aufmerksamer Zeuge bemerkte dies und verfolgte die 76-jährige, konnte sie
aber nicht anhalten. Daher verständigte er die Polizei. An der Halteranschrift
konnte die 76-jährige und ihr PKW angetroffen werden. Beide PKW wurden an den
Seitenspiegeln beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,00 Euro. Die
Unfallfahrerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Am Sonntag, um 18:04 Uhr, wurde ein 80-jähriger Mann von seinem eigenen PKW
überrollt und schwer verletzt. Der Mann hatte seinen PKW auf einer abschüssigen
Straße in Uelzen, Friedrichstraße, abgestellt und nicht gegen Wegrollen
gesichert. Beim Aussteigen rutschte er aus und geriet mit seinem Bein unter den
PKW. Der PKW überrollte das Bein und landete schlussendlich in einem Gartenzaun.
Der 80-jährige zog sich schwere Verletzungen am Bein zu und wurde zur Behandlung
ins Krankenhaus gebracht. Am PKW und am Zaun entstand Sachschaden. Der Schaden
beläuft sich auf ca. 2100,00 Euro.

Sachbeschädigung in Uelzen

Am Montag, um 03:56 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung in Uelzen,
Mauerstraße. Eine Zeugin wurde durch ein Klirren wach und konnte am Nachbarhaus
eine dunkel gekleidete männliche Person sehen. Als die Zeugin die Person
ansprach rannte diese in Richtung Mauerstraße davon. Beim Eintreffen der Polizei
stellte diese fest, dass die Scheibe eines Geschäftes mit einem Stein
eingeworfen war. Der Schaden beträgt ca. 300,00 Euro.

Sachbeschädigung an PKW

Zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten PKW kam es in Uelzen, Ebstorfer
Straße, am frühen Montagmorgen. Zeugen beobachteten eine männliche Person, die
mit dem Ellbogen die Heckscheibe des geparkten PKW einschlug und sich dann
entfernte. Eine Täterbeschreibung und Hinweise auf seine Identität liegen vor.
Seine genauen Personalien müssen aber noch ermittelt werden.

Verkehrsunfallflucht/PKW-Diebstahl

Am Montagmorgen, um 05:03 Uhr, kam es in Uelzen, Am Schützenplatz, im Anschluss
an eine Party, zu einer Verkehrsunfallflucht. Beim Verlassen eines Parkplatzes
prallt ein schwarzer PKW, BMW, mit der rechten Seite gegen zwei geparkte PKW und
entfernt sich dann vom Unfallort. Zeugen können das Kennzeichen des PKW ablesen.
Der Schaden an den geparkten PKW beläuft sich auf mehrere 1000,00 Euro. Eine
Fahndung nach dem PKW blieb bislang ergebnislos. Der Fahrzeughalter meldete sich
wenig später bei der Polizei und meldet seinen PKW als gestohlen. Den
Fahrzeugschlüssel hatte der Halter auf der Party verloren. Die Polizei sucht
Zeugen, die etwas zum Unfallfahrer oder zum Verbleib eines schwarzen PKW BMW 320
D mit Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite sagen können.

Personensuche im Elbe-Seitenkanal

Am 29.10, gegen 19:10 Uhr, meldete ein Zeuge einen "Jogger" am ESK, in Uelzen,
in der Nähe der Brücke zur B 71, der ins Wasser fällt und einige Sekunden um
Hilfe ruft. Eingeleitete Suchmaßnahmen durch das THW, Feuerwehr, DRK, DLRG und
Polizei mit Booten, einer Unterwasserdrohne, einer Drohne, Tauchern und einem
Hubschrauber führen nicht zum Auffinden der Person. Ob die Person sich selber
retten konnte, ist ebenfalls unbekannt. Bei der Polizei sind bislang keine
Vermisstenanzeigen eingegangen.

Stadt/Landkreis Lüchow:

Verkehrsunfallflucht

Ereignisdatum: Fr., 28.10.2022 19:19 Ereignisort: 29459 Clenze, Prießeck,
Kreisstraße 18 Kurzsachverhalt: Ein bislang unbekannter Unfallbeteiligter befuhr
mit einem Transporter die Kreisstraße18 aus Richtung Waddeweitzer Kreisverkehr
kommend in Fahrtrichtung Prießeck. In der dortigen Linkskurve touchierte er mit
seinem linken Außenspiegel den linken Außenspiegel des entgegenkommenden
Rettungswagens. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom
Unfallort. Der Schaden am RTW wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Taschendiebstahl

Ereignisdatum: Fr., 28.10.2022 17:00 Ereignisort: 29451 Dannenberg, Aldi-Markt
Kurzsachverhalt: Ein 73-jähriger wurde von einem fremden, ausländischen Mann im
Aldi-Markt um Hilfe gebeten. Nachdem er der Hilfe nachkam und der Person
Gegenstände aus dem Regal übergab, stellte er beim weiteren Einkaufen fest, dass
offensichtlich die unbekannte Per-son sein Portemonnaie aus der Gesäßtasche
entwendete. Der Täter entfernte sich aber bereits aus dem Aldi-Markt und konnte
nicht mehr angetroffen werden. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 100 Euro.

Körperverletzung Flüchtlingsunterkunft Sumte Ereignisdatum: Sa., 29.10.2022,
23:45 Uhr und So., 30.10.2022, 15.50 Uhr Ereignisort: 19273 Sumte, Kirchweg
Kurzsachverhalt: Am späten Samstagabend wurden zwei Mitarbeiter des
Sicherheitsdienstes von einer größeren Gruppe von Bewohnern der
Flüchtlingsunterkunft Sumte bedrängt, nachdem sie eine Feier beenden und Ruhe
herstellen wollten. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug ein 31-jähriger
einem der Mitarbeiter mit der Faust gegen den Hinterkopf. Das Op-fer erlitt
hierdurch eine Prellung. Am Nachmittag des 30.10.2022 kam es zu einer
Auseinandersetzung zwischen einem 60-jährigen und einer 56-jährigen in der
Flüchtlingsunterkunft, in dessen Verlauf die männliche Person das weibliche
Opfer beleidigte und anschließend schlug, sodass die-ses über starke Schmerzen
klagte und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden musste.

Diebstahl aus Trecker

Ereignisdatum: Fr., 28.10.2022 21:00 - Sa., 29.10.2022 09:00 Ereignisort: 29479
Jameln, Volkfien Kurzsachverhalt: Bislang unbekannter Täter brach das Schloss
eines Treckers, der auf dem Hof des Ge-schädigten abgestellt war, auf und
entwendete aus der Kabine zwei Displays. Insgesamt entsteht ein Schaden von
geschätzt 5.000 Euro.

Trunkenheit im Verkehr infolge Drogen

Ereignisdatum: Do., 27.10.2022 19:00 Ereignisort: 29439 Lüchow, Jeetzel
Kurzsachverhalt: Bei einem 21-jährigen wurde gegen 17.00 Uhr im Rahmen einer
Personenkontrolle in Lüchow zunächst Marihuana aufgefunden und sichergestellt.
Durch die Beamten wurde er anschließend darauf hingewiesen, keine Kraftfahrzeuge
unter Einfluss von Betäu-bungsmitteln zu führen. Trotz des Hinweises wurde er
zwei Stunden später mit seinem PKW im öffentlichen Ver-kehrsraum durch eine
Polizeistreife angehalten, obwohl er unter dem Einfluss von Be-täubungsmitteln
(Marihuana) stand. Im Rahmen der Verkehrskontrolle verlief ein freiwillig
durchgeführter Drogentest positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol

Ereignisdatum: Mo., 31.10.2022 01:00 Ereignisort: 29439 Lüchow, Drawehner Straße
Kurzsachverhalt: Ein 43-jähriger georgischer Staatsangehöriger fuhr mit seinem
Opel die Drawehner Stra-ße in Lüchow und wurde von einer Polizeistreife
kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde ihm ein Alcotest angeboten, bei dem
er 1,46 Promille pustete. Es wurde eine Blut-entnahme angeordnet und die
Weiterfahrt untersagt.

Körperverletzung in Gistenbeck

Ereignisdatum: Mo., 31.10.2022 02:15 Ereignisort: 29459 Clenze, OT Gistenbeck,
Dorfstraße Kurzsachverhalt: Zwischen zwei stark alkoholisierten männlichen
Personen kam es zunächst zu Streitig-keiten. Im weiteren Verlauf schlug der
27-jährige einem 33-jährigen mit der Faust ins Ge-sicht, wodurch sich dieser
eine Kopfplatzwunde zuzog.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Beteiligten Ereignisdatum: So., 30.10.2022
16:50 Ereignisort: 29462 Wustrow, Deichweg Kurzsachverhalt: Eine 37-jährige
befährt mit ihrem Pkw Nissan den Deichweg aus Wustrow kommend in Richtung
Lüchow, kommt aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und
kollidiert daraufhin frontal mit einem Baum. Die Unfallbeteiligte wurde mit
leichten Verletzungen und einem Schock in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw
entsteht ein Schaden von geschätzt 13.000 Euro.

Schoppe, PHK

PI Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen Auf der Hude 1 21339 Lüneburg ESD,
Dienstabteilung 4

© Fotos: WM


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook