Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Wölfe reißen Schafe - Schäfer, Jäger und Landwirte unterstützen beim Einfangen der Tiere

von Winfried Machel am 17.03.2023


POL-LG: ++ Wölfe reißen Schafe - Schäfer, Jäger und Landwirte unterstützen beim Einfangen der Tiere ++ Auseinandersetzung am Bahnhof - zwei Jugendliche leicht verletzt ++ Brennende Müllcontainer

Lüneburg - Auseinandersetzung am Bahnhof - zwei Jugendliche leicht verletzt

Zu einer Auseinandersetzung einer Gruppe von Jugendlichen kam es am 16.03. gegen 19:00 Uhr im Bereich des Bahnhofes. Zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche wurden durch mehrere Unbekannte und einen identifizierten 15-Jährigen unter anderem geschlagen und getreten. Die beiden Jugendlichen wurden durch den Angriff verletzt und im Klinikum behandelt. Der 15-Jährige flüchtete zunächst, konnte durch Polizeibeamte aber nach fußläufiger Verfolgung gestellt werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand gegenüber den Polizeibeamten. Die Hintergründe zu den Streitigkeiten sind derzeit noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Reinstorf - Auseinandersetzung im Vereinsheim

Zu einer Auseinandersetzung kam es am 16.03. gegen 23:00 Uhr in einem Vereinsheim. Ein 37-Jähriger war stark alkoholisiert und fiel innerhalb des Vereinsheimes unangenehm auf. Aus diesem Grund sollte er der Örtlichkeit verwiesen werden, setzte sich dagegen jedoch zur Wehr und schlug zwei 24 und 29 Jahre alte Männer. Eingesetzte Polizeibeamte begleiteten den alkoholisierten 37-Jährigen aus der Lokalität. Ein Atemalkoholtest ergab 2,1 Promille. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Lüneburg - Autobatteriediebe erwischt

In den Mittagsstunden des 16.03. entwendeten zunächst Unbekannte mehrere Autobatterien aus einem Container auf einem Firmengrundstück in der Gebrüder-Heyn-Straße. Diese flüchteten daraufhin mit einem Pkw. Im Rahmen einer Fahndung nach den Dieben konnten Polizeibeamte den Pkw mit drei Insassen im Alter von 19, 23 und 36 Jahren stellen. Auch die entwendeten Autobatterien konnten im Fahrzeug aufgefunden werden. Der Sachschaden lag bei gut 3000 Euro.

Lüneburg - Brennende Müllcontainer - Hinweise

In der Nacht zum 17.03. kam es in der Georg-Böhm-Straße zu einem Brand eines Altpapiercontainers. Unbekannte stellten nach ersten Erkenntnissen Mülltonnen zusammen und zündeten eine der Tonnen an. Durch Zeugen wurde der Brand zeitnah bemerkt, sodass die brennende Tonne von den anderen weggezogen werden konnte, um ein Übergreifen zu verhindern. Es entstand ein geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Barendorf - Radfahrer kollidieren - beide Fahrer leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 16.03. gegen 08:00 Uhr auf einem Radweg an der Kreisstraße 28 in Richtung Volksdorf. Ein 13-jähriger Radfahrer übersah vermutlich aufgrund Unachtsamkeit einen entgegenkommenden 36-jährigen Radfahrer. Es kam zum Zusammenstoß und beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Lüchow-Dannenberg

Keine Meldungen

Uelzen

Suderburg, OT. Holxen - vermeintliche Wölfe reißen Schafe - Herde von gut 400 Tieren - Schäfer, Jäger und Landwirte unterstützen beim Zusammentreiben/Einfangen der Tiere

Mehrere Schafe rissen vermutlich insgesamt vier vermeintliche Wölfe in den späten Abendstunden des 16.03.23 auf einem Feld zwischen der Kreisstraße 9 und Holxen im Bereich der Samtgemeinde Suderburg. Gegen 21:30 Uhr hatte der betroffene Schäfer die Polizei alarmiert, da mehrere Wölfe die Tiere in einer ca. 400 Tiere großen Schafherde angegriffen hatten. Insgesamt vier Wölfe hätten bereits mehrere Tiere gerissen und die Herde in unbekannte Richtung auseinandergetrieben.

Mehrere Jäger und Landwirte unterstützten den Schafhalter in der Folge bei der Suche nach den Tieren. Bei der Polizei gingen im Verlauf des Abends verschiedene Meldungen bzgl. Sichtungen von einzelnen verletzten oder verendeten Schafen ein. Die Polizei leitete vorsorglich eine Verkehrswarnmeldung für die Bundesstraße 4 ein und informierte auch die Deutsche Bahn bzgl. der nahegelegenen Bahnstrecke Uelzen - Hannover.

Gegen 00:30 Uhr war die Herde nahezu komplett wieder eingefangen. Nach erster Einschätzung wurden einzelne Schafe gerissen/getötet und weitere verletzt. In der Folge wurden weitere Maßnahmen über Wolfsberater, Landkreis und Umweltministerium eingeleitet.

Bienenbüttel - Fahrrad mitgenommen - Täter gestellt

Ein fremdes Fahrrad griff sich ein 51-Jähriger in den frühen Abendstunden des 16.03.23 im Bereich des Bahnhofs in Bienenbüttel. Zeugen beobachteten den Diebstahl und alarmierten die Polizei, die den Mann aus Hamburg antreffen und kontrollieren konnte. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Das Fahrrad stellten die Beamten sicher.

© Fotos: Pixabay


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook