Einbruch in Kfz-Werkstatt,

von Polizeireport im März 2020

POL-LG: ++Lüneburg - Zeugen gesucht++Adendorf - Unfall mit Fahrradfahrer++Uelzen - Schläge auf dem Gehweg++Lüchow - Ladendieb fährt Supermarktmitarbeiter an++

Lüneburg - Einbruch in Kfz-Werkstatt, Zeugen gesucht

Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 18.03.20 auf den 19.03.20 in einen Kfz Handel im Lüneburger Stadtteil Goseburg in der Borsigstraße ein. Dabei verschafften sie sich gewalttätig Zugang in den Bürocontainer und stahlen hier Unterlagen. Die Täter entwendeten außerdem mehrere Fahrzeuge, welche sich auf dem Hof der Firma befanden. Hierbei handelt es sich um einen schwarzen VW Fox mit dem Kennzeichen GF-LS 302, einen VW Golf drei in unbekannter Farbe ohne Kennzeichen und einen silbernen VW Touran, ebenfalls ohne Kennzeichen. Die Fahrzeuge standen als sogenannte "Schrottfahrzeuge" bei dem Händler, sie sind fahrbereit, allerdings mit Mängeln behaftet. Einen blauen Audi TT ließen die Täter in nahegelegener Straße stehen, da er nicht mehr fahrbereit war. Wer etwas Auffälliges beobachtet hat, meldet sich bitte direkt bei der Polizei Lüneburg unter der Rufnummer: 04131-83062215.

Einen weiteren Einbruch verzeichnet die Polizei in ein Bürogebäude im Pulverweg. Hier schlagen unbekannte Täter die Scheibe der Eingangstür ein und verschaffen sich so Zugang ins Gebäude. Im Inneren werden die Büros eines Fitnessstudios und zwei ansässiger Firmen angegangen. Es wird Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der entstandene Schaden am Gebäude beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren.

In das Gebäude eines Pizza Lieferdienstes in der Schützenstraße zu kommen, schafften die Täter nicht. Ihr Versuch scheiterte selbst nachdem sie ein Gulli Metallgitter in die Scheibe geworfen haben. Die Scheibe wurde dadurch zwar beschädigt, aber ein Eindringen der Täter ins Gebäudeinnere gelang nicht.

Lüneburg - Randalierer am Bahnhof

Der 39jährige alkoholisierte trat am frühen Morgen des 19.03.20 erst gegen mehrere Fahrräder, welche auf dem Bahnhofsvorplatz standen und brachte diese damit zu Fall. Dann begab er sich fußläufig in die Bleckeder Landstraße und legte hier einen mittelgroßen Stein auf die Fahrbahn, im Bereich der Einmündung zur Bahnhofsstraße. Der Fahrer eines PKW konnte dem nicht mehr ausweichen und fuhr mit seinem Fahrzeug dagegen. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden. Der 39jährige konnte von der Polizei dingfest gemacht werden, gegen ihn wird nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Aufgrund seiner Alkoholisierung wurde außerdem eine Blutprobenentnahme gegen ihn angeordnet.

Lüneburg - mehrere Fahrraddiebstähle gemeldet

Im Tatzeitraum vom 16.03.20 bis zum 18.03.20 sind der Polizei aus verschiedenen Stadtteilen, wie Kreideberg und Innenstadt Fahrraddiebstähle gemeldet worden. Aus der Straße Am Benedikt wurde ein silbernes Damenrad, aus der Leipziger Straße ein schwarzes Herrenrad gestohlen. Auffallen dürfte ein entwendetes Damenrad aus der Apothekenstraße mit Kindersitz, hierbei handelt es sich um ein graues Damenrad der Marke Winora. Aus der Hamburger Straße wurde ein schwarzes Falt Pedelec der Marke Chrisson entwendet.

Adendorf - Unfall mit Fahrradfahrer

Der 12jährige befuhr mit seinem Fahrrad am späten Nachmittag des 18.03.20 die Maria-Montessori-Straße in Richtung der Käthe-Kollwitz-Straße. Beim Queren der Elsa-Brandström-Straße übersieht er die 44jährige Fahrerin eines weißen PKW Toyota. Ihr hätte er die Vorfahrt gewähren müssen. Es kommt zu einem Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Auto. Der 12jährige stürzt und zieht sich leichte Verletzungen zu, er wird vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die PKW Fahrerin kommt mit dem Schrecken davon. Am Auto und am Fahrrad entsteht ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Kirchgellersen - zu betrunken am Nachmittag

Der 28jährige hatte am Nachmittag des 18.03.20 schon reichlich Alkohol konsumiert und schaffte deshalb seinen Heimweg nicht mehr alleine. Erst fiel er in einen fremden Vorgarten des Birkenweges, dann rappelte er sich selbstständig hoch und torkelte weiter den Gehweg entlang. Als die hinzugerufenen Polizeibeamten eintrafen, wollte sich der Trunkenbold auf eine Mauer setzen, verlor das Gleichgewicht und fiel wieder auf den Rasen eines Vorgartens. Verletzt hat sich der 28jährige dabei nicht, er war sogar noch in der Lage die eingesetzten Beamten zu beleidigen. Die nahmen ihn zur Ausnüchterung mit zur Dienststelle in Lüneburg, hier schlief er seinen Rausch in der Zelle aus. Ein Atemalkoholwert konnte nicht erhoben werden, da er selbst zum Pusten zu betrunken war.

Uelzen

Uelzen - Schläge auf dem Gehweg

Um kurz vor Mitternacht am 18.03.20 wurde ein 20jähriger Mann in der Veerßer Straße, in Höhe der Rossmann Filiale von einer bis dato unbekannten Person geschlagen. Das Opfer war zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund fußläufig in der Veerßer Straße unterwegs. Zwei männliche Personen seien den beiden entgegengekommen. Ohne Grund schlug einer der beiden dem Opfer ins Gesicht, das Opfer wehrte sich und es kam zur Rangelei in dessen Verlauf beide zu Boden gingen. Der Freund des Opfers trennte die beiden und der Schläger, beschrieben als ca. 25jährig, 170cm groß mit Vollbart, entfernte sich mit seinem Freund von der Örtlichkeit. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein, wer Hinweise zu der Tat geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei Uelzen unter 0581-930215.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Tritte gegen 45jähriges Opfer

Erst trat der 36jährige der 45jährigen am 17.03.20 gegen 19.00 Uhr ohne ersichtlichen Grund gegen den Oberschenkel, dann verpasste er ihr auch noch einen Tritt gegen das Gesäß. Einen plausiblen Grund des körperlichen Angriffs konnte der Beschuldigte nicht nennen. Beide Personen haben die gleiche Wohnanschrift in der Straße In Riekau. Der Vorfall wurde von einer Zeugin beobachtet, das Opfer wurde durch die Tritte leicht verletzt, der 36jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Lüchow - Einbruch in Sporthalle

Unbekannte Täter brachen im Zeitraum vom 17.03.20 zum 18.03.20 in die Sporthalle im Schulweg ein, außerdem in die angrenzenden Umkleideräume des Fußballplatzes. In der Sporthalle wurden sämtliche Schränke geöffnet, Bälle aus diesen lagen überall auf dem Hallenboden. Es wurden mehrere Räume und Schränke im Halleninneren aufgebrochen und nach Diebesgut durchsucht. Die Umkleideräume wurden ebenfalls von den Tätern angegangen. Nachdem diese gewaltsam durch die Tür eingebrochen sind, wurden auch hier sämtliche Schränke aufgebrochen und durchsucht. Selbst die Getränke aus dem Kühlschrank des Computerraumes wurden nicht verschont und von den Tätern geleert. Abhandengekommen ist außerdem Bargeld in Höhe weniger hundert Euro. Der verursachte Sachschaden am Gebäude dürfte wesentlich höher ausfallen.

Woltersdorf - Sportplatz durch Reifenspuren nachhaltig beschädigt

Da wollte der Unbekannte wohl vermutlich sein Quad ausprobieren. Im Tatzeitraum vom 15.03.20-17.03.20 fuhr er mehrere Spuren in den Rasenplatz des Woltersdorfer Sportvereines im Sportplatzweg. Hierdurch entstand ein sehr nachhaltiger Schaden, weil die Grasnarbe des halben Platzes stark beschädigt wurde. Die Höhe des Schadens lag der Polizei in Zahlen nicht vor.

Lüchow - Ladendieb fährt Supermarktmitarbeiter an

Der 21jährige Beschuldigte kaufte gestern, 18.03.20 gegen 13.30 Uhr im Rewe Markt in der Dannenberger Straße für gute 300 Euro ein. Er passierte dann den Kassenbereich mit seinem vollgepackten Einkaufswagen, "vergaß" aber nach seiner Aussage das Bezahlen. Diese Handlung wurde von den Ladenmitarbeitern bemerkt und ein Angestellter folgte dem Dieb auf den Parkplatz. Dieser wurde in das Geschäft zurückgebeten. Nach kurzem Einlenken, entschied der Täter jedoch den Einkauf stehen zu lassen und zu flüchten. Er lief zu seinem auf dem Parkplatz abgestellten blauen Opel und wollte den Parkplatz hiermit verlassen. Inzwischen hatte sich jedoch ein weiterer Ladenmitarbeiter in den Ausfahrtsbereich der Leibnizstraße gestellt und wollte das Wegfahren verhindern. Das gefiel dem 21jährigen Beschuldigten gar nicht und er verlangsamte auch nicht sein Tempo, um vor dem winkenden Mitarbeiter anzuhalten. Der sprang zur Seite und wurde vom Auto am Arm gestreift und dadurch leicht verletzt. Der 21jährige konnte im Rahmen einer polizeilichen Fahndung in Dannenberg in seinem Fahrzeug angetroffen werden. Aufgrund der feststehenden Identität entschied die Staatsanwaltschaft, dass der 21jährige nicht in Haft kommt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren eingeleitet.


Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Laden Sie sich den GASTRO GUIDE auf Ihr Smartphone ...

Laden Sie sich den GASTRO GUIDE auf Ihr Smartphone ...

...und entdecken Sie Lüneburgs Gastro Szene mit dem Smartphone!

Wir möchten, dass Sie sich bei uns auch kulinarisch zu Hause fühlen. Dieser Gastronomie- und Hotelleitfaden soll Ihnen Orientierungshilfe und Begleiter gleichermaßen für einen genussvollen Aufenthalt in
unserer Stadt sein.
Ganz leicht finden Sie Hotels und Restaurants oder angesagte Bars in der einzigartigen Salzstadt - mit einem Klick ist das jetzt möglich.

http://www.restaurantfuehrer-lueneburg.de

Laden Sie sich jetzt Ihren Gastro Guide auf Ihr Smartphone.

Weitere Themen:

Unsere Partner

artfoto
Michael Strzeletzki
Quadrat
Hochzeitsstadt
Thienen von

Lüneburg Aktuell auf Facebook