Hansestadt verpachtet Dächer

von Hansestadt Lüneburg im Juni 2020

Hansestadt verpachtet Dächer für Photovoltaikanlagen – Interessenten können sich ab sofort bewerben



(sp) Lüneburg. Die Hansestadt Lüneburg will die Nutzung regenerativer Energien im Stadtgebiet weiter unterstützen. Dafür werden jetzt erneut städtische Dachflächen zur Verpachtung angeboten. Bedingungen für Bewerber sind, dass sie als Pächter eigene Photovoltaikanlagen auf den Dachflächen installieren, betreiben und den dort erzeugten Strom vorrangig zum Verbrauch vor Ort an die Stadt liefern. Die Dächer werden auch einzeln verpachtet. Den Zuschlag erhält derjenige Bieter, der das wirtschaftlichste Angebot für Pacht und Strompreis einreicht und zudem bestimmte Qualitätskriterien erfüllt. Bei den jetzt zu verpachtenden Objekten handelt es sich um zwei Schulen, eine Turnhalle und eine Kindertagesstätte.

Interessenten werden gebeten, sich für weitere Angaben und Unterlagen bis zum 30. Juni 2020 bei Alja Rieckhof, Energiemanagerin der Hansestadt für städtische Gebäude, zu melden, entweder per Mail an alja.rieckhof@stadt.lueneburg.de oder telefonisch unter 04131-309-3544.



Foto: Eine Photovoltaikanlage der Firma Solartechnik Heitkemper auf dem Dach des Radspeichers am Bahnhof. Quelle: Solartechnik Heitkemper


© Fotos: Heitkemper

Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook