Lüneburg streichelt den Lust-Finger!

im Juli 2015

Was das Gemächt des Bullen in New York, der Heiligenschein des Johannes Nepomuk auf der Karlsbrücke in Prag oder die rechte Brust der Julia in Verona, ist jetzt der „Lust-Finger“ von Samuel Langhorne Clemens in Lüneburg. Berührt man diese Bronze-Figuren an einer bestimmten Stelle, soll es Glück bringen oder die Rückkehr des Reisenden in die Urlaubs-Stadt.

Was? Sie kennen Samuel Langhorne Clemens nicht? Den meisten ist er besser bekannt unter seinem Pseudonym „Mark Twain“. Autor der Bücher über die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Viele Besucher halten übrigens die Bronzefigur auf der Bank vor dem Bergström Hotel, für einen ehemaligen Bürgermeister von Lüneburg oder für den Erfinder der beliebten ARD-Serie „Rote Rosen“.
Vor zwei Jahren kaufte der Lüneburger Unternehmer, Kunstkenner, Mark Twain-Fan und Stint-Viertel-Impresario Henning J. Claasen die Bronzefigur und stellte sie zwischen Brausebrücke (die im Volksmund „Rote Rosenbrücke“ genannt wird) und seinem Marina Marina Café auf.

Wer noch immer an die ewige Liebe glaubt, hängt einfach sein graviertes Schloss an die Gitterbrücke neben tausenden anderen… „Glücks-Insider“ aber streicheln lieber! Und zwar die rechte Hand der Mark Twain -Figur. Das soll Glück bringen und wer dann noch kräftig über den Zeigefinger reibt (bitte keine obszönen Gesten...), wird schon bald zurück ins schöne Lüneburg kommen. Einige Tausend haben das sicher schon probiert, denn Hand und Finger glänzen bereits golden in der Mittagssonne.

Und natürlich hält man das alles in einem „Egoshoot“ (Jugendwort des Jahres 2015 für Selfie) für die Generation Facebook fest.
Nicht auf Facebook aber Gerüchten zufolge soll hier auch schon der neue Marketingchef von Lüneburg gestreichelt haben, damit er länger im Job bleibt als seine Vorgänger…
Auch der LSK-Vorstand hat bestimmt schon sportlich gestreichelt, damit der LSK in der Regionalliga bleibt und der eine oder andere Wirt zwischen Schrangenplatz und Stint hat hier auch schon sein Glück gesucht…
Vielleicht sollte man hier mal eine Webcam installieren.
Viel Spaß und vor allem Glück beim „Lust-Finger“ streicheln und zum Schluss noch ein Zitat vom großen Meister Mark Twain persönlich, der ganz sicher großen Spaß an der Finger-Reib-Story hätte: „Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemand, um es mit ihm zu teilen.“
In diesem Sinne: Bis Bald auf einen Klick bei „Lüneburg Null & Wichtig“


Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook