Lüneburg, am Sonntag den 27.11.2022

Auto brennt auf der A 39

von Carlo Eggeling am 30.10.2022


Feuerwehrsprecher Matthias Köhlbrandt berichtet:

Ein PKW-Brand hat am Sonntagmittag die Freiwillige Feuerwehr Maschen auf der BAB A39, Richtungsfahrbahn Lüneburg gefordert. Die Feuerwehr war um 11.28 Uhr durch die Winsener Rettungsleitstelle zu einem Fahrzeugbrand zwischen den Anschlussstellen Maschen und Winsen-West alarmiert worden. Mit zwei wasserführenden Fahrzeugen rückte die Feuerwehr aus, bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten bereits der Fahrzeugführer und nahfolgende Polizeibeamte das Feuer im Motorbereich mit Kleinlöschgeräten erfolgreich unter Kontrolle bekommen.

Die Feuerwehrkräfte aus Maschen setzten ein D-Strahlrohr für Nachlöscharbeiten ein und löschten noch heiße Motorteile des PKW BMW ab. Zwei der Einsatzkräfte gingen dabei mit Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Hauptfahrstreifen der BAB A 39 gesperrt werden, die Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen.

Für die Feuerwehr Maschen war der Einsatz nach gut 30 Minuten beendet, der Fahrzeugführer und eine weitere Fahrzeuginsassin des aus Österreich stammenden Fahrzeugs blieben unverletzt. An dem PKW entstand erheblicher Sachschaden, die Autobahnpolizei Winsen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bereits zwei Stunden zuvor musste die Feuerwehr Maschen zu einem Hilfeleistungseinsatz in Horst ausrücken In der Straße „Am Bienenkorb“ hatten Anwohner einen Gasgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehrkräfte nahmen spezielle Messgeräte vor, ein Gasaustritt konnte glücklicherweise nicht nachgewiesen werden.



Fotos (Feuerwehr): Auf der A 39 zwischen Maschen und Winsen geriet dieser PKW BMW in Brand, die Feuerwehr Maschen nahm ein D-Strahlrohr für Nachlöscharbeiten vor.

© Fotos: Feuerwehr


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook