Lüneburg, am Freitag den 12.04.2024

Bedrohliche Momente in Dahlenburg ++ Brandserie in Lüneburg

von Carlo Eggeling am 02.04.2024


Die Lage war unklar, die Polizei kam mit mit mehreren Streifenwagen an den Dahlenburger Marktplatz -- "Bedrohungslage" am Karfreitag gegen Nachmittag. Das bestätigt die Pressestelle in Lüneburg. Nach ersten Ermittlungen war ein 56-Jähriger auffällig geworden, man habe die Personalien des Mannes überprüft. Der Ärger soll mit einem Lokal zu tun haben -- dem Vernehmen nach nicht zum ersten Mal. An Karfreitag hatte die Polizei auch einen Suchhund bei dem Einsatz dabei. Ob etwas gefunden wurde und wenn was, dazu gab es keine Auskunft.

+++++

Eine Brandserie, die wahrscheinlich Mitte März begonnen hat, setzt sich fort: Am Ostersonntag brannte an der Bernhard-Letterhaus-Straße in Kaltenmoor ein Container. In derselben Nach musste die Feuerwehr auch an der Boecklerstraße in der Goseburg löschen, dort stand ein Abfallbehälter in Flammen. "Wir prüfen Zusammenhänge", bestätigt Polizeisprecher Kai Richter. Denn es gibt weitere Taten: Am 18. Marz brannte ein Papierbehälter am Scounthorpeplatz am Grallwall. Zwei Tage später gab es zwei Feuer im Mittelfeld: ein Mülleimer und ein Hyundai standen in Flammen, hier schätzen die Beamten den Sachschaden auf rund 15 000 Euro. Dann noch einmal Kaltenmoor, Einsatz am 24. März an der Hinrich-Wilhelm-Kopf-Straße. Hinweise: 04131 83062215. Carlo Eggeling

© Fotos: Leser


Kommentare Kommentare

Kommentar von Mathias Nienstedt
am 03.04.2024 um 08:40:33 Uhr
Vor ca. 7 Wochen habe ich der Polizei ein RING Video eines Kerls überlassen der Feuer in meinem Windfang in der Rote Straße gelegt hat. Ich habe mir von einem Beamten in einer etwas rauhen Ansage sagen lassen dass das "strafrechtlich nicht relevant" sei. Er hat die letzten Tage wieder mit Feuer in anderen Eingängen im Lüneburger Innenstadtbereich rum hantiert, was u.a. auch per Aufzeichnung festgehalten wurde. Laut Polizei darf der das also...Prost Mahlzeit!


Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook