Lüneburg, am Freitag den 19.07.2024

Ein kostenloses Event für die ganze Familie.

von Jörg Bode am 13.04.2023


Eisenbahn und Lokomotiven für Groß und Klein und Kunst im Waggon vom Kunstkreis 2012

Ort der Veranstaltung: Bahngelände der AVL, An der Soltauer Bahn 32 in Lüneburg, unterhalb der Friedrich Ebert Brücke.

Am Sonntag 23.4.2023 von 10:00 bis 17:00 Uhr gibt es erstmalig eine ganz besondere Veranstaltung für alle Lüneburger und unsere Gäste aus Nah und Fern.

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg AVL, bekannt vom Heideexpress und der Bleckeder Kleinbahn, bringt zusammen mit dem Lüneburger Kunstkreis 2012 große und kleine Augen zum Leuchten.

Beim Tag der offenen Tür auf dem Bahnbetriebsgelände gibt es "Eisenbahn und Lokomotiven zum Anfassen“ für Gross und Klein.

Parallel dazu eine Kunstausstellung in den historischen Eisenbahnwaggons. Der Kunstkreis 2012 zeigt Werke aus Malerei, Skulpturen und Fotografie.

Außerdem gibt es eine kleine Modellbahnbörse, Live Musik von der Rockband „Strait Jacket“, Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, Eis vom Eismann, historische LKW und vieles mehr.

Ort der Veranstaltung: Bahngelände der AVL, An der Soltauer Bahn 32 in Lüneburg, unterhalb der Friedrich Ebert Brücke.

Da am Veranstaltungsort nur sehr wenig Parkraum zur Verfügung steht empfehlen wir den Fuß- und Radweg zwischen dem Neubaugebiet Ilmenaugarten und der Ilmenau zu nutzen. Zusätzlich gibt es einen preiswerten Pendelverkehr von der Bahnstation Kurpark beim MTV- Sportplatz zum Gelände. Es fährt der historische Triebwagen „Ameisenbär" ab 10:00 Uhr jeweils zur vollen und zur halben Stunde. Rückfahrten zum Kurpark sind jeweils 10 Minuten vorher ab Veranstaltungsort.

Alle Besucher sind herzlich willkommen, der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist frei!

Text: Jörg Bode

© Fotos: Kunstkreis


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook