Lüneburg, am Dienstag den 31.01.2023

Flucht nach Verkehrsunfall

von Winfried Machel am 15.12.2022


POL-LG: ++ Adendorf - - Hinweise ++ Hanstedt I, OT Teendorf/Natendorf/Barum - Serie von Einbrüchen in Maschinenhalle/Werkstatt - Transporter aufgebrochen ++
Lüneburg (ots)


Lüneburg - Wegweisung nach Häuslicher Gewalt

Zu einer häuslichen Gewalt kam es in der Nacht zum 15.12. innerhalb einer Wohnung im Stadtteil Kaltenmoor. Ein 41-Jähriger bedrohte unter anderem seine Lebensgefährtin mit einer Schere und verletzte diese am Arm. Durch die Polizeibeamten wurde der Mann für mehrere Tage aus der gemeinsamen Wohnung weggewiesen. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Lüneburg - Angeschlossene Fahrräder aus der Innenstadt entwendet - Hinweise

Am 14.12. zwischen 17:45 und 20:30 Uhr wurden zwei angeschlossene Fahrräder in der Waagestraße entwendet. Bei einem handelte es sich um ein Fahrrad der Marke Giant (Modell: Aero RS2, Farbe: anthrazit). Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Adendorf - Flucht nach Verkehrsunfall - Hinweise

Am 14.12. kam es zwischen 18:00 und 22:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Kornblumenweg. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer touchierte vermutlich im Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Opel Meriva. Der Verursacher flüchtete unerkannt. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel. 04131-854010, entgegen.

Lüneburg - Einbrüche in Schulen im Stadtteil Oedeme - Zeugen gesucht

Zu erneuten Einbrüchen kam es in der Nacht vom 14.12 auf den 15.12. in zwei Schulen im Stadtteil Oedeme. Im Bereich des Oedemer Weges wurde ein Fenster eines Technikraumes geöffnet, das Objekt betreten und die Räumlichkeiten durchsucht. Aus der Mensaküche wurden Nahrungsmittel entwendet. Zudem wurden mehrere Fenster beworfen und beschädigt.

Bei einem weiteren Einbruch einer daneben befindlichen Förderschule wurde eine Fensterscheibe im Innenhof eingeschlagen. Auch in dem Gebäude wurden Lebensmittel verzehrt. Das genaue Diebesgut ist derzeit noch nicht bekannt.

Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Fahrerin flüchtet nach Verkehrsunfall mit Radfahrer - Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 15.12. gegen kurz vor 07:00 Uhr in der Theodor-Heuss-Straße. Eine bisher unbekannte Fahrzeugführerin befuhr mit ihrem Pkw die Schützenstraße in Richtung Theodor-Heuss-Straße. Beim Rechtsabbiegen auf die Theodor-Heuss-Straße nahm sie einem von links kommenden 35-jährigen Radfahrer die Vorfahrt und kollidierte mit diesem. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Fahrerin des unbekannten Pkw hielt kurz an und entfernte sich dann ohne Personalienaustausch vom Unfallort.

Zeugen bzw. die Unfallverursacherin werden gebeten sich bei der Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, zu melden.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg, OT. Prisser - Zusammenstoß auf Kreuzung - Rotlicht missachtet

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 15.12.22 auf der Bundesstraße 191. Ein 44 Jahre alter Fahrer eines Pkw Skoda hatte das Signal der Lichtzeichenanlage missachtet und kollidierte dabei mit einem nach links in der Hauptstraße einbiegenden Pkw Hyundai einer 62-Jährigen. Es entstand ein Sachschaden von gut 7.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Uelzen

Hanstedt I, OT Teendorf/Natendorf/Barum - Serie von Einbrüchen in Maschinenhalle/Werkstatt - Transporter aufgebrochen

In verschiedene Maschinenhallen, Werkstätten und Scheunen brachen Unbekannte in der Nacht zum 15.12.22 in Teendorf, Natendorf und Barum ein. Dabei gelangten die Täter gewaltsam in mindestens vier Gebäude und erbeuteten diverse Werkzeuge, u.a. Kettensäge und Bohrer, und ein Aggregat, so dass ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Tatbetroffen waren u.a. Gebäude in Teendorf, An den Höfen in Natendorf sowie Kirchgasse und Bäckergang in Barum. Parallel wurden in der Hohenbünstorfer Straße sowie der Bevensener Straße in Barum zwei Transporter aufgebrochen und auch hier Werkzeug gestohlen. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - nach Brand in Unterkunftsgebäude ermittelt die Polizei gegen den Bewohner

Zu einem Brand in dem Komplex der Obdachlosenunterkunft Im Böh kam es in den Mittagsstunden des 14.12.22. Gegen 12:45 Uhr war es in der Wohnung eines 21-Jährigen in der Obdachlosenunterkunft in Uelzen gekommen, die sich schnell zu einem Vollbrand entwickelte. Personen befanden sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht mehr in dem Unterkunftsgebäude. Auf der Anfahrt konnte durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Bewohner der brandbetroffenen Wohnung angetroffen werden. Dieser trug verrußte Kleidung, wollte sich auf Befragen nicht äußern. Der 21-Jährige wurde aufgrund einer Rauchgasintoxikation ins Klinikum Uelzen verbracht. Zur Brandursache will er keine Angaben machen. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung gegen den Mann. Die Wohnung des Mannes brannte komplett aus; und auch eine Wand zur Nachbarwohnung musste bei den Löscharbeiten eingerissen werden. Beide Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar, so dass der Sachschaden aktuell mit gut 50.000 Euro beziffert wird. Die Hansestadt Uelzen kümmerte sich um die Unterbringung der anderen Bewohner.

Bad Bevensen - Nachbarn beobachten und vertreiben vermutlich Einbrecher - Personen fahren mit weißem Pkw Volvo weg

Zwei vermeintliche Einbrecher beobachteten und vertrieben Nachbarn in den Morgenstunden des 14.12.22 im Bereich eines Einfamilienhauses Am Rießel. Die Nachbarn bemerkten gegen 10:30 Uhr die zwei Unbekannten, die sich am Wohnhaus zu schaffen machten. Die Täter flüchteten nach erfolglosem Einbruchsversuch mit einem weißen Pkw Volvo Kombi. Eine erste Fahndung nach dem Fahrzeug verlief ohne Erfolg. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - Glastür und Blech mitgenommen

Eine Glastür sowie ein 16 qm Trapezblech stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 12. auf den 13.12.22 von einem Grundstück in Ripdorf. Es entstand ein Schaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

© Fotos: WM


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook