Lüneburg, am Donnerstag den 29.09.2022

Landtagswahl: Wo sich gewohnte Wahllokale in der Hansestadt ändern

von Winfried Machel am 23.09.2022


HANSESTADT LÜNEBURG. – Das Team Wahlen der Hansestadt Lüneburg bereitet aktuell alles vor, damit die Wahlberechtigten am Sonntag, 9. Oktober 2022, ihre Stimmen für die Landtagswahl abgeben können. Insgesamt 66 Wahlräume (Wahllokale) im Stadtgebiet öffnen ihre Türen für all jene, die direkt am Wahltag ihr Wahlrecht ausüben möchten. Die Räume sind allesamt barrierefrei zugänglich. Vielen Wahlberechtigten sind „ihre Wahllokale“ aus der Vergangenheit noch gut bekannt, doch lohnt sich immer noch mal ein prüfender Blick in den Wahlbenachrichtigungsbrief, denn manchmal ändern sich die Räume auch. Die wichtigsten Raum-Änderungen zur anstehenden Landtagswahl im Lüneburger Stadtgebiet auf einen Blick:



Wahlbezirk 208:

Bislang im Hauptgebäude der Grundschule Lüne angesiedelt. Aufgrund von Bauarbeiten können zu dieser Wahl die Räume nicht genutzt werden.

Ausweichraum: ein Container im Innenhof der Grundschule Lüne.



Wahlbezirke 211 / 406 / 417:

Bislang waren die Wahlbezirke im Hauptgebäude der Berufsbildenden Schulen I (BBS I) angesiedelt. Auch hier wird gebaut.

Ausweichraum: Nebengebäude der BBS I (Neubau / Eingang E), direkt neben dem Hauptgebäude.



Wahlbezirk 319:

Lange Zeit war der Wahlbezirk in den Räumen des Bonhoeffer-Hauses angesiedelt – und das soll auch zur anstehenden Wahl wieder so sein. (Hinweis: Hier gab es zwischendurch eine Ausnahme, als der Wahlraum wegen einer Konfirmation in der Grundschule Häcklingen eingerichtet wurde.)



Wahlbezirk 410:

Ähnlich verhält es sich mit dem Wahlbezirk 410. Dieser ist aktuell wieder – so wie bereits lange Zeit zuvor – in den Räumen des Wohnparks Schlüter angesiedelt. (Eine Ausnahme gab es zu den Wahlen im vergangenen Jahr.)



Eine Übersicht der 66 Wahlräume mit Adresse sowie viele weitere Informationen zur Landtagswahl vor Ort finden Interessierte auf der städtischen Internetseite: www.hansestadt-lueneburg.de/landtagswahl2022



Wer seinen Wahlbezirk und Wahlraum nicht kennt, weil zum Beispiel der Wahlbenachrichtigungsbrief abhandengekommen ist, der sollte sich beim Briefwahlbüro erkundigen, Telefon (04131) 309-3200. Wer die Wahlrechtsvoraussetzungen erfüllt und im Wählerverzeichnis der Hansestadt Lüneburg eingetragen ist, kann sein Wahllokal am Wahltag von 8 bis 18 Uhr auch mit Personalausweis oder Reisepass aufsuchen.

© Fotos: Hansestadt Lüneburg / Pixabay


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook