Lüneburg, am Sonntag den 27.11.2022

LoCarlo: Feuerwehr verhütet Schlimmeres Helfer in Krümse in der Elbmarsch gefordert

von Winfried Machel am 27.09.2022


Feuerwehrsprecher Lutz Wreide berichtet:
Zu einem Zimmerbrand kam es jetzt in einem Mehrfamilienhaus in Krümse. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit den Wehren Schwinde/Stove, Marschacht und Rönne an der Einsatzstelle an. Unter Vornahme eines C-Rohrs konnte ein Trupp unter PA den Brand schnell bekämpfen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Da bei einer weiteren Erkundung nicht sicher ausgeschlossen werden konnte, das sich der Brand auf den Dachstuhl ausgebreitet hat, wurden durch den Einsatzleiter die Feuerwehren Drage und Hunden nachalarmiert, die vorrangig PA-Träger an die Einsatzstelle nachführten. Nachdem das Gebäude größtenteils rauchfrei war, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Es wurden keine weiteren Brandnester gefunden. Mit einem Druckbelüfter wurde schlussendlich das Gebäude vom Rauch befreit.
Was zu dem Brand führte und die Schadenshöhe ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlung, die bereits während der Löscharbeiten die Ermittlungen aufgenommen hat. Foto: Feuerwehr

© Fotos: Feuerwehr


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook