Lüneburg, am Sonntag den 27.11.2022

Lüneburg erlebt sein Gelbes Wunder Ein paar machen vor, was alles geht

von Carlo Eggeling am 22.11.2022


Lüneburg schaltet auf gelb, schon wieder: Überall in der Stadt leuchten gelbe Leitern, in den Tannen am Rathaus hängen welche. Statt eines Black Friday wie in Amerika heißt es für 111 Händler und Wirte Best Friday: Sie reduzieren ihre Preise um bis zu 20 Prozent für bestimmte Angebote oder bieten auf ihren Karten besondere Gerichte an wie Gelbe-Paprika-Pizza oder Safran-Risotto.



Die Idee: Gemeinsam für unsere Stadt. Lokalpatriotismus der besten Art. Handel und Gastronomie zeigen, dass sie sich als Gemeinschaft begreifen und für ihre Kunden da sind.

In heftigen Corona-Zeiten starteten der Chef der Modekette Hold, Ralf Elfers, und der Grafiker Thomas Laukat mit der Idee der Leitern. Ein Zeichen das Mut machen soll. Mehr 200 haben sie inzwischen verteilt, dazu Gelbe Stühle für Lokale. Sponsoren bauten die Leitern und malten sie an.

Nun der nächste Streich des Duos, zu dem Hold-Junior André Elfers, Provinzperle-Chefin Antje Blumenbach und ihre Mitstreiter und Werbefachleute Lea Dietrichs und Falko Gardlo dazugestoßen sind. Am Freitag präsentiert sich eine Hundertschaft von Geschäftsleuten und Wirten mit ein Luftballon-Deko an den Häuser und eben guten Preisen.



Das Kernteam hat eine Menge Arbeit in Plakate, Vorbereitung und Motivation gesteckt. Schon jetzt gibt ihnen der Erfolg recht: Alle, die mitmachen, sind begeistert -- das überträgt sich auf die Lüneburger und Gäste und wirkt über den Freitag hinaus. Und natürlich gibt es in Zeitung und Fernsehen ein überregionales Echo. Carlo Eggeling

© Fotos: Carlo Eggeling


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook