Lüneburg, am Donnerstag den 29.09.2022

Polizeibericht

von Winfried Machel am 15.09.2022


POL-LG: ++ Lüneburg - Brennendes Toilettenhäuschen - Zeugen gesucht
++ Bienenbüttel, OT. Hohnstorf - Elektrowerkzeuge aus Abstellraum
gestohlen ++ Lüneburg - Raddiebstähle in Bahnhofsnähe ++


Lüneburg - Kennzeichen entwendet - Hinweise

Am 14.09. wurde durch Unbekannte zwischen 11:00 und 12:00 Uhr ein
Kennzeichenpaar von einem Pkw Fiat 500 entwendet. Der Pkw befand sich geparkt in
der Straße Stadtkoppel.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft - Zeugen gesucht

In der Nacht zum 15.09. versuchten Unbekannte in ein Juweliergeschäft in der
Straße Am Berge einzubrechen. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Schirmständer
genutzt, um die Fensterscheibe des Ladengeschäftes einzuschlagen. Die Scheibe
brach, der Täter entfernte sich jedoch in der Folge in unbekannte Richtung.
Diebesgut wurde nicht erlangt. Der Sachschaden liegt bei 300 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Versuchtes Aufschlitzen eines Cabrios - Hinweise

Am 14.09. im Zeitraum zwischen 07:30 und 17:30 Uhr versuchten bislang Unbekannte
das Cabrioverdeck eines Pkw VW Beetle aufzuschlitzen. Der Pkw befand sich im
Tatzeitraum im Parkhaus am Bahnhof Am Altenbrücker Ziegelhof. Das Faltdach des
Cabrios wurde hierbei beschädigt. Das benutzte Messer wurde durch die
Unbekannten zurückgelassen, da diese bei der Tatausführung möglicherweise
gestört wurden. Eine Spurensicherung am Fahrzeug ist erfolgt. Der Sachschaden
liegt bei gut 5000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Seniorin übergibt hochwertigen Schmuck an angebliche Bankmitarbeiter

Am Morgen des 12.09. erhielt eine 85-jährige Lüneburgerin durch einen
angeblichen Mitarbeiter ihrer Hausbank einen Telefonanruf in welchem ihr
suggeriert worden war, dass ihr Schmuck, welcher sich in einem Bankschließfach
befindet, nicht sicher gelagert sei. Bankmitarbeiter seien derzeit korrupt und
mit einer geheimen Aktion wolle man diese Mitarbeiter überführen. Hierfür müsse
man Fotos von dem Schmuck fertigen. Daraufhin begab sich die Seniorin zu ihrer
Bank, holte den Schmuck ab und übergab diesen in der Folge an eine von zwei
unbekannten männlichen Personen an ihrer Haustür. Den Schmuck brachten die
beiden Männer nicht zurück, sodass die 85-Jährige ihrer Familie von dem Vorfall
erzählte und Anzeige bei der Polizei erstattete. Übergeben wurden mehrere Ringe
und Armreife im Wert von mehreren tausend Euro.

   n diesem Zusammenhang appelliert die hiesige Polizei erneut an
Kinder, Lebenspartner und Angehörige von älteren Menschen: "Sprechen
Sie aktiv über diese Betrugsmaschen und vereinbaren Sie
Verhaltensweisen bzw. Gespräche miteinander bei möglichen Anrufen!
Werden Sie aktiv! Es ist Ihr Erbe/Vermögen, welches in die falschen
Hände gerät." Hier einige Tipps zum Schutz:
   - Seien Sie misstrauisch
   - (be-) Sprechen Sie (sich) mit Ihren Angehörigen - Ziehen Sie
     eine Vertrauensperson hinzu.
   - Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre
     Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
   - Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte
     Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei,
     Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.
   - Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie
     sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige

Handorf - Pkw in Vollbrand

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Pkw BMW 320d am
Nachmittag des 14.09. gegen 14:30 Uhr auf der Bundesstraße 404 in Richtung
Geesthacht in Vollbrand. Für die Dauer der Löscharbeiten war die B404 teils voll
gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Lüneburg - Einbruch in Tierklinik - Täter flüchtet mit weißem Transporter -
Hinweise

In der Nacht zum 15.09. kam es zwischen 22:00 und 01:00 Uhr zu einem Einbruch in
eine Tierklinik in der Straße Stadtkoppel. Eine bislang unbekannte Person
verschaffte sich vermutlich über ein Fenster Zutritt zum Objekt. Nach dem
Durchsuchen mehrerer Räume entwendete der Einbrecher einen Safe und flüchtete
mit diesem. Bei seiner Flucht wurde er durch eine Mitarbeiterin bemerkt und
beobachtet. Unerkannt konnte dieser mit einem weißen Transporter flüchten. Der
Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Raddiebstähle in Bahnhofsnähe - Hinweise

In der Nacht vom 14.09. auf den 15.09. entwendeten Unbekannte ein
angeschlossenes schwarzes Pedelec der Marke Cube im Bereich der Bahnhofstraße.
Bereits am 14.09. wurde im Zeitraum zwischen 07:20 und 11:30 Uhr ein Pedelec der
Marke Telefunken in der Farbe anthrazit aus dem Pulverweg entwendet. Der
Sachschaden liegt insgesamt bei über 3000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüneburg - Brennendes Toilettenhäuschen - Zeugen gesucht

In der Nacht zum 15.09. brannte in der Unteren Ohlingerstraße ein mobiles
Toilettenhäuschen gegen 02:00 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet dieses
in Brand, sodass Sachschaden von mehreren hundert Euro an einem angrenzenden
Mauerwerk eines Hauses entstand. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachtes
einer Brandstiftung.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-83062215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Küsten, OT. Meuchefitz - in Wohnung eingeschlichen - Bargeld erbeutet

In eine Wohnung in Meuchefitz schlichen sich Unbekannte im Zeitraum vom 13. bis
14.09.22 ein. Die Täter erbeuteten Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow,
Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow, OT. Künsche - Rehen ausgewichen - mit Baum kollidiert

Mit einem Baum kollidierte ein 72 Jahre alter Fahrer eines Pkw Mercedes in den
Morgenstunden des 15.09.22 auf der Kreisstraße 2 - Gorlebener Straße. Der Mann
war gegen 08:00 Uhr von Künsche nach Gorleben unterwegs, als er in einer
Linkskurve zwei Rehe auf der Fahrbahn auswich. Der Pkw kam nach rechts von der
Fahrbahn ab. Der 72-Jährige erlitt Verletzungen und wurde mit einem
Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Uelzen

Bienenbüttel, OT. Hohnstorf - Elektrowerkzeuge aus Abstellraum gestohlen

In eine Scheune mit Abstellraum brachen Unbekannte im Zeitraum vom 13. auf den
14.09.22 ein. Aus diesem wurden diverse Elektrowerkzeuge gestohlen. Es entstand
ein Schaden von gut 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel.
05823-95400-0, entgegen.

Uelzen - "mit der Bong" auf dem Spielplatz

Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen
einen 19-Jährigen. Der Heranwachsende hatte sich gegen 18:45 Uhr mit drei
weiteren 17, 18 und 19 Jahre alten "Kumpels" auf dem Spielplatz Kagenbergstraße
aufgehalten und eine "Bong" geraucht. Als Polizeibeamte erschienen, versuchte
der 19-Jährige zu flüchten, konnte jedoch eingeholt werden. Bei dem Uelzener
stellten die Beamten in einem Rucksack Cannabis sowie eine Feinwaage fest und
sicher.

© Fotos: WM


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook