Lüneburg, am Donnerstag den 29.09.2022

POLIZEIREPORT

von Winfried Machel am 18.09.2022



POL-LG: +++Mehrere Verletzte nach Rotlichtfahrt+++Festnahmen nach
Autoteilediebstahl+++Alkoholfahrt endet im Graben+++Wehrhaft nach
Diebstahl+++

Lüneburg (ots) - Wochenendpressemitteilung für den 16.09.-18.09.2022 der
Polizeiinspektion Lüneburg / Lüchow-Dannenberg / Uelzen

Lüneburg:

Streitschlichter bekommt Schläge

Am frühen Samstagmorgen meldete das Sicherheitspersonal vom Stintmarkt eine
körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Als ein 25jähriger
zwischen den Gruppen schlichten wollte, bekam er selber einen Schlag ab und
musste leicht verletzt im Krankenhaus behandelt werden. Die Schläger entfernten
sich vor dem Eintreffen der Polizei. Ermittlungsverfahren wurden erst einmal
gegen unbekannt eingeleitet.

Wehrhaft nach Diebstahl

Der 36jährige steckte sich in einem Lebensmittelgeschäft Am Sande mehrere
Getränkedosen und eine Flasche Bier unter seine Kleidung und in seinen Rucksack.
Im Kassenbereich von einem Mitarbeiter des Geschäftes darauf angesprochen
versuchte der Dieb zu flüchten. Der Mitarbeiter hielt ihn fest, wurde jedoch zu
Fall gebracht und verletzte sich hierdurch leicht. Gegen den polizeibekannten
Dieb wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Mehrere Verletzte nach Rotlichtfahrt

Das Rotlicht der Ampel hat die 24jährige Audifahrerin am späten Samstagabend
vermutlich missachtet, als sie aus dem Straßenzug Bei der Pferdehütte geradeaus
über die Hamburger Straße fuhr. Dabei kollidierte sie mit einem PKW Ford Galaxy,
welcher stadteinwärts bei Grünlicht in die Kreuzung einfuhr. Neben der
53jährigen Fordfahrerin wurden auch ihre drei Mitfahrer leicht verletzt. Die
Audifahrerin wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und ins Klinikum
Lüneburg verbracht. Beide Fahrzeuge wiesen einen Totalschaden auf.

Festnahmen nach Autoteilediebstahl

Am frühen Sonntagmorgen konnten drei männliche Personen auf dem Gelände eines
Autoteileherstellers an der Lüner Rennbahn von einem Wachmann gesichtet werden,
als sie Teile von hier entwenden wollten. Die hinzugerufene Polizei konnte zwei
der flüchtigen Täter (39 und 28 Jahre) mithilfe eines Diensthundes im
angrenzenden Waldstück stellen und vorläufig festnehmen, sie werden dem
Haftrichter vorgeführt. Das Diebesgut konnte auf dem Fluchtweg aufgefunden
werden. Die Ermittlungen zum dritten noch unbekannten Täter dauern an.

Landkreis Lüneburg:

Embsen:

Mähroboter aus Garten entwendet

Der Garteneigentümer suchte am Samstagmorgen vergeblich seinen Mähroboter im
Garten. Über ein System ortete er sein Gerät im Süden von Hamburg, so dass von
einem Diebstahl ausgegangen werden muss. Eine Überprüfung in Hamburg führte
nicht zu dem Auffinden des Roboters, die Ermittlungen dauern an.

Dahlenburg:

Wegweisung nach Schlägen

Der 37jährige hatte am späten Samstagabend an der familiären Wohnanschrift seine
Frau und seine Tochter geschlagen und wurde daraufhin von der Polizei für 10
Tage von hier weggewiesen. Daran hielt er sich nicht und suchte erneut die
Wohnanschrift auf. Die Polizei nahm ihn daraufhin in Gewahrsam und er verbrachte
die Nacht in der Zelle. Ein Ermittlungsverfahren bezüglich der Körperverletzung
wurde eingeleitet.

Vögelsen:

Alkoholfahrt endet im Graben

Der 18jährige hatte zu tief ins Glas geschaut. Gegen 01.30 Uhr kam er am
Sonntagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Vögelsen und Lüneburg mit seinem PKW
Mercedes von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Zeugen verständigten die
Polizei, die Alkoholgeruch bei dem Fahranfänger feststellten. Ein
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Eine Blutprobe wurde
angeordnet und den Führerschein musste der junge Fahrer auch gleich abgeben. Er
blieb bei dem Unfall unverletzt, das Fahrzeug hat einen Schaden von mehreren
Tausend Euro.

Lüchow/Dannenberg

29482 Küsten, Karmitz, 16.09.2022, 18:00 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle räumte der 20-jährige Führer eines Kleinkraftrades
zeigte dieser Auffälligkeiten, die auf einen Konsum von Betäubungsmitteln
hinwiesen. Ein Urintest verlief positiv auf Marihuana. Es wurde eine
Blutentnahme durchgeführt und ihm die Weiterfahrt untersagt.

29456 Wietzetze, 17.09.2022, 17:00 Uhr

Aus bisher ungeklärten Gründen geriet ein am Feldrand abgestellter
Kühltransporter in Brand und brannte dabei nahezu aus. Die Ermittlungen hierzu
dauern noch an.

Uelzen

Körperverletzung

Sa., 17.09.2022, gegen 02:00 Uhr

Gudesstraße in Höhe Hofinger /Kocki´s Kaminstube in 29525 Uelzen Zwischen zwei
Männern kommt es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einer verbalen
Streitigkeit, die mit einem Faustschlag ins Gesicht eines 22jährigen Mannes
endet. Der unbekannte Schläger kann flüchten; Täterbeschreibung liegt vor.
Zeugenaufruf mit Hinweise an das PK Uelzen, 0581-9300

Gefährlicher Eingriff in den Straßen- und Bahnverkehr

Fr., 16.09.2022 00:00 - Sa., 17.09.2022 12:38 29565 Wriedel, Brücke bei Stichweg
von der K46 in Richtung der Gleise zw. Uelzen und Bremen Unbekannte Täter heben
zwei Schachtdeckel auf einer Bahnbrücke aus. Diese befinden sich mittig der
Fahrbahn eines land- und forstwirtschaftlichen Weges. Anschließend werfen sie
diese von der etwa 5 Meter hohen Brücke in Richtung der Bahngleise. Einer der
Schachtdeckel bleibt einen Meter neben dem Gleis liegen. Zudem findet sich
unmittelbar neben dem Gleis ein Feldstein, der ebenfalls dort hingeschmissen
worden sein dürfte. Zeugenaufruf mit Hinweise an das PK Uelzen, 0581-9300

Trunkenheit im Verkehr,

So., 18.09.2022, gegen 01:00 Uhr,

29553 Bienenbüttel, Niendorfer Straße

Eine 53jährige Frau aus Bienenbüttel führt einen PKW im öffentlichen
Straßenverkehrsraum (ÖVR), obwohl sie unter dem Einfluss von alkoholischen
Getränken steht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,64
Promille. Im Rahmen der Einleitung eines Strafverfahrens wird bei
Bienenbüttlerin eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein
sichergestellt.

Gefährdung des Straßenverkehrs

So., 18.09.2022, gegen 02:00 Uhr

29575 Altenmedingen, Im Dorfe Ein 26jähriger Lüneburger führt einen PKW im ÖVR,
obwohl er unter dem Einfluss von Alkohol steht, und verunfallt. Ein freiwillig
durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,03 Promille. Im Rahmen
der Einleitung eines Strafverfahrens wird bei dem Lüneburger eine Blutprobe
entnommen und der Führerschein einbehalten.

Sachbeschädigungen an PKW

Sa., 18.09.2022, 02:05 Uhr, bis Sa.,
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/59488/5323539
OTS:               Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen



Impressum
news aktuell GmbH, Sitz: Mittelweg 144, 20148 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 4113 32850, Telefax: +49 (0)40 4113 32855,
E-Mail: info@newsaktuell.de, Web: www.newsaktuell.de
Registergericht: Hamburg, Registernummer: HRB 127245
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815240626
Vertretungsberechtigte Personen: Frank Rumpf (Geschäftsführer), Edith Stier-Thompson (Geschäftsführerin)

© Fotos: WM


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook