Lüneburg, am Donnerstag den 29.09.2022

Raubdelikte ++ Sachbeschädigungen ++ Einbrüche ++

von Polizei Lüneburg am 13.07.2020


Lüneburg - Raubdelikte auf Universitätsparkdeck

Am Sonntag, den 12.07.2020, befanden sich zwischen 02:00 Uhr und 03:00 Uhr zwei 17-jährige Jugendliche auf einem Parkdeck in der Scharnhorststraße. Die Jugendlichen wurden während ihres dortigen Aufenthalts von einer fünfköpfigen Personengruppe angesprochen und unter Drohung von Gewaltanwendung zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Einer der beiden 17-jährigen gab dann einen Geldschein aus seiner Geldbörse heraus. Nachdem die fünfköpfige Personengruppe sich für einen kurzen Augenblick aus dem Sichtfeld der zwei Jugendlichen entfernten, kamen diese erneut zu den Jugendlichen zurück und forderten die Herausgabe einer mitgeführten Musikbox. Der andere 17-jährige Jugendliche weigerte sich die Musikbox herauszugeben und wurde daraufhin aus der Personengruppe geschlagen. Die Personengruppe nahm die Musikbox an sich und verließ den Tatort.

Die Personen aus der fünfköpfigen Personengruppe seien zwischen 15 und 19 Jahren alt gewesen.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: (04131) 8306-2215, entgegen.

Thomasburg OT. Bavendorf - Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß - vier leichtverletzte Personen

Am Sonntag, den 12.07.2020, kam es gegen 09:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B 216 / Alte Heerstraße / An der Weide. Eine 35-jährige Fahrzeugführerin eines BMW befuhr die Straße An der Weide in Fahrtrichtung B 216 / Alte Heerstraße, übersah das Verkehrszeichen 205 "Vorfahrt gewähren" und fuhr ohne auf den durchgehenden Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem 28-jährigen Fahrzeugführer eines Opel. Sowohl die jeweiligen Fahrzeugführer, als auch die zwei Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich zur weiteren Behandlung in ein Klinikum verbracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Lüneburg - Fahrt unter dem Einfluss von Alkohol

Am Sonntag, den 12.07.2020, kontrollierte die Polizei gegen 10:30 Uhr einen 64-jährigen aus Lüneburg in der Sülztorstraße in seinem PKW Daimler. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,85 Promille. Dem 64-jährigen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Lüneburg - Sachbeschädigung an Schule

Im Tatzeitraum von Freitag, den 10.07.2020, 18:00 Uhr, bis Montag, den 13.07.2020, 07:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter durch einen Steinwurf eine Fensterscheibe einer Schule in der Feldstraße in Lüneburg. Zudem konnte im Bereich des dortigen Pausenhofes ein Graffiti festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. (04131) 8306-2215, entgegen.

+++ Landkreis Lüchow-Dannenberg +++

- keine polizeilich relevanten Meldungen -

+++ Landkreis Uelzen +++

Suhlendorf - Einbruch in Arztpraxis

Zwischen dem 11.07.20, 14.00 Uhr, und dem 12.07.20, 16.30 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Arztpraxis in der Straße Neumarkt ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen einen Tresorwürfel. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Wrestedt - Holzschuppen aufgebrochen und angekokelt

Zwei Jugendliche stehen im dringenden Verdacht am Abend des 11.07.2020 auf einem Sportplatz in Niendorf II einen Holzschuppen aufgebrochen und diesen angekokelt zu haben. Ein Zeuge beobachtete die Jugendlichen und alarmierte die Polizei. Auch wurden auf dem Gelände des Sportvereins an mehreren Stellen Gras in Brand gesteckt. Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf ca. 1.500 Euro geschätzt. Es wurde ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet.

Uelzen - Einbrecher stehlen Laptop

Zwischen dem 11.07.2020 und 13.07.2020 brachen unbekannte Täter in eine Schule in der Straße Hagenskamp ein. Die Täter öffneten gewaltsam u.a. eine Tür und stahlen ein Laptop. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - wer hat das Laufrad mitgenommen?

Während am 12.07.2020, in der Zeit von ca. 12.30 bis 13.00 Uhr, ein 39-Jähriger mit seinem 3 Jahre alten Sohn in der Von-Estorff-Straße vorbeifahrende Züge beobachtete, nahm ein bislang Unbekannter das im hohen Gras abgelegte, rot-gelbe Laufrad des Jungen mit. Ein Zeuge hatte einen ca. 25 Jahre alten Mann gesehen, der mit einem entsprechenden Laufrad über der Schulter im Bohldamm in Richtung BADUE ging. Der Finder wird gebeten das Fahrrad bei der Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, abzugeben.

Uelzen - Diebstahl und Vandalismus - Zeugen gesucht

Zwischen dem 10.07.2020, 17.45 Uhr, und dem 11.07.2020, 10.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter in der Birkenallee ein Parkschild und eine Vogeltränke. Außerdem wurden Blumen abgeschnitten und eine Fensterscheibe beschmiert. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - Spiegel von Pkw beschädigt

Unbekannte Täter haben zwischen dem 11.07.2020 und 12.07.2020 jeweils einen Außenspiegel von zwei Pkw der Marken Daimler bzw. VW beschädigt. Die Pkw standen in der Mühlenstraße bzw. Albertstraße. Es entstanden Sachschäden von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Weste - Pressefortschreibung "Aufmerksamer Nachbar" v. 12.07.2020

Am Samstag, den 11.07.2020, gegen 00:30 Uhr, teilte ein aufmerksamer Nachbar aus der Ortschaft Weste der Polizei mit, dass er im Nachbarhaus Taschenlampenlicht festgestellt hat. Da es in den vergangenen Monaten in der Gemeinde Himbergen und umliegenden Ortschaften immer wieder zu Eigentumsdelikten u.a. mehreren Wohnungseinbruchsdiebstählen, Einschleichdiebstählen und einer schweren räuberischen Erpressung gekommen ist, hat er die Polizei informiert.

Wie bereits berichtet konnten die alarmierten Polizeikräfte des Polizeikommissariats Uelzen und der Polizeistation Bad Bevensen im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme einen 20-jährigen aus der Gemeinde Himbergen vorläufig festnehmen.

Am Samstagmorgen wurden die weiteren Ermittlungen durch den Kriminal- und Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Uelzen übernommen. Im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung konnte Diebesgut aus vorherigen Eigentumsdelikten aus dem Bereich Himbergen sichergestellt werden. Der Täter räumt in einer durchgeführten Vernehmung die Begehung von insgesamt elf Taten aus den letzten Monaten ein.

In mehreren Fällen ist der Täter durch eine nicht verschlossene Terrassentür in ein Wohnhaus eingeschlichen. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei: Schließen Sie ihre Türen und insbesondere auch ihre Stall- und Waschküchentüren ab.

Der 20-jährige wurde einer Haftrichterin des Amtsgerichtes Uelzen vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl.

Weiterhin zeigt der oben genannte Fall, dass auch der "aufmerksame Nachbar" als Einbruchsschutz funktioniert. Wenn Sie fremde Personen auf dem Nachbarstück feststellen, dann haben Sie keine Scheu diese anzusprechen und im Notfall und im Zweifel die Notrufnummer "110" zu wählen, welche "Rund-um-die Uhr" 24 Stunden lang für Sie erreichbar ist. Es gilt: Rufen Sie lieber einmal zu oft an, als einmal zu wenig.



Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook