Lüneburg, am Dienstag den 31.01.2023

Vorsicht an der Lauenburger Brücke — schwere Züge

von Carlo Eggeling am 25.01.2023


Das teilt der Landkreis mit:
Die Brücke zwischen Hohnstorf und Lauenburg muss entlastet werden: Fährt ein Güterzug über die Brücke, pausiert der Autoverkehr auf der B 209, die parallel zu den Schienen verläuft. Aus Richtung Lauenburg ist diese Regelung schon länger etabliert, für Autofahrende aus Richtung Hohnstorf wird sie neu eingeführt. Dazu wird heute (25. Januar 2023) eine Ampel installiert. Schaltet diese auf Rot, müssen Autofahrende warten. Es können kurze Staus entstehen. Rettungsdienste können die Brücke jederzeit passieren.

Nach den aktuellen Berechnungen der DB Netz AG darf kein PKW-Verkehr die Brücke befahren, wenn Güterzüge diese passieren. Den Verkehr regelt die Fahrdienstleitung der Bahn: Sie stellt die Ampeln auf Rot, bevor sie Güterzüge auf die Brücke lässt. Laut DB Netz AG sollen maximal zehn Güterzüge pro Tag die Elbe passieren, derzeit sind es wohl jedoch weniger Güterzüge. Sie sollen schwerpunktmäßig nachts fahren und damit den Autoverkehr auf der Brücke wenig beeinträchtigen.
Vorübergehend wird jetzt eine mobile Lichtsignalanlage, wie die Ampel im offiziellen Sprachgebrauch heißt, aufgestellt. Sie wird später durch eine dauerhafte Installation ersetzt.

© Fotos: ca


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook