Lüneburg, am Freitag den 23.02.2024

Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/LÜchow-Dannenberg/Uelzen

von Polizeireport am 11.02.2024


Pressemeldung PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen - 09.-11.02.2024 ++

- Landkreis Lüneburg -
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag, zwischen 16:00 Uhr und Mitternacht brach ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in Südergellersen ein. Der Täter hebelte ein Fenster auf, durchwühlte mehrere Räume und entwendete Schmuck und Unterhaltungselektronik. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

Motorroller in Brand gesetzt

Am Samstagmorgen, gegen 05:30 Uhr, setzte ein unbekannter Täter im Nahbereich einer Schule am Ochtmisser Kirchsteig in Lüneburg einen Motorroller in Brand. Es bestand keine Brandgefahr für die Schule. Der Roller ist auf Grund des Brandschadens nicht mehr identifizierbar.

Trunkenheitsfahrten

Am Samstag, gegen 01:10 Uhr, stürzte ein 36-jähriger Radfahrer in der Straße Blümchensaal in Lüneburg. Er zog sich Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper zu. Bei der Befragung des Radfahrers stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Am Samstag, gegen 13:20 Uhr, gerieten zwei Verkehrsteilnehmer in der Douglas-Lister-Straße in Lüneburg aneinander. Der 37-jährige Fahrer eines Dodge RAM hupte, weil ein auf der Fahrbahn stehender Pkw ihn offenbar störte. Der Dodge-Fahrer stieg aus und wurde verbal ausfallend. Die alarmierten Polizeibeamten stellten fest, dass er deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Sein Führerschein wurde sichergestellt und auch ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall

Am Samstag, gegen 23:40 Uhr, verlor ein Pkw-Fahrer in Rullstorf vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen wenige Monate alten Audi SQ7. Er kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum und danach mit einer Steinmauer. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Ein Zeuge beobachtete, wie der ca. 40-jährige Fahrer aus dem Fahrzeug stieg und sich zu Fuß entfernte. Die Suche nach dem Fahrer verlief ohne Erfolg.

- Landkreis Lüchow-Dannenberg -
Lüchow- Einbruch in eine Wohnung - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Stadtgebiet Lüchow in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eingebrochen. Dabei wurden durch den Täter Gegenstände in der Wohnung zurückgelassen. Der Täter entwendete lediglich Tabak und Zubehör. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Lüchow zu melden.

Hitzacker - Geburtstagsfeier endet in einer körperlichen Auseinandersetzung - Auf einer Geburtstagsfeier am Samstagabend kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen den Gastgebern und eines Gastes. Der stark alkoholisierte Gast schlug dem Opfer in das Gesicht. Die Feier war anschließend für den Gast vorbei.

Beschädigte Fahrzeuge im Bereich Dannenberg und Hitzacker - Am Wochenende wurden mehrere PKW festgestellt, welche mittels eines unbekannten Gegenstands an den Scheiben der Fahrzeuge beschädigt wurden. Bei Hinweisen bezüglich der Tat werden die Zeugen gebeten, sich bei der Polizeistation in Dannenberg zu melden.

-Landkreis Uelzen -
Polizeibekannter Munsteraner auf Beutezug - Am Freitagnachmittag, zwischen circa 15:10 Uhr und 15:30 Uhr, macht sich ein 42-jähriger, polizeibekannter Mann aus Munster, welcher sich regelmäßig in Uelzen aufhält, auf Beutezug in der Innenstadt Uelzen. Hierzu begibt er sich zunächst in einen Lebensmittelmarkt des Marktcenter Uelzen. Während des Kassiervorganges versucht er in die geöffnete Kasse zu greifen und das darin befindliche Bargeld zu entnehmen. Dieser Versuch kann durch die Kassiererin vereitelt werden. Später entwendet er drei Paar Schuhe mit einem Gesamtwert von 164,85 Euro aus einem Schuhgeschäft der Gudesstraße. Als er fortführend in einer Drogerie der Gudesstraße Parfüm im Gesamtwert von 191,90 Euro entwendet, kann er von einer Mitarbeiterin beobachtet werden und flüchtet zunächst mit dem Diebesgut. Außerhalb des Geschäftes gelingt es weiteren Zeugen, den Mann festzuhalten und die Polizei zu alarmieren. Am Sonntag, gegen 01:30 Uhr, fällt der Mann erneut auf; er bricht in ein Spielwarengeschäft der Achterstraße ein. Eine aufmerksame Gästin eines angrenzenden Hotels wird auf die Situation aufmerksam und alarmiert die Polizei. Die hinzugerufenen Polizeibeamten können den Mann noch im Geschäft antreffen und in Gewahrsam nehmen. Der Mann muss sich nun in vier eingeleiteten Strafverfahren für sein Handeln verantworten.

Räuberischer Diebstahl aus Modehaus - Am Freitagnachmittag, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr, kommt es in einem Modehaus der Bahnhofstraße zu einem räuberischen Diebstahl. Hierbei zieht ein bislang unbekannter Täter mehrere Kleidungsstücke übereinander und versucht anschließend das Modehaus zu verlassen. Eine Mitarbeiterin versucht, den Täter aufzuhalten und stellt sich ihm in den Weg. Dieser schubst die Mitarbeiterin zur Seite und flüchtet mit dem Diebesgut im Gesamtwert von 419,98 Euro. Die Mitarbeiterin wird hierbei leicht verletzt.

Der Täter wird beschrieben als männlich, circa 30 - 35 Jahre alt und circa 185 cm - 190 cm groß. Er habe ein europäisches Erscheinungsbild und kurze, mittelbraune Haare. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkle Cap sowie einen Rucksack vor dem Körper.

Hinweise zum Täter bitte an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581 - 930 0

Körperliche Auseinandersetzungen im Schnellenmarkt - Am Samstag, gegen 00:15 Uhr, kommt es in einer Gaststätte im Schnellenmarkt zu einem körperlichen Angriff durch einen 40-jährigen Mann aus Lüchow. Dieser drängt zunächst drei Gäste aus der Gaststätte auf die Straße. Hier schlägt er einem dieser Gäste mit der flachen Hand gegen den Hals. Einem zweiten fasst er an den Unterarm und schubst ihn zurück. Polizeibeamte der Polizei Uelzen, welche sich im Rahmen der Streife im Nahbereich befinden, beobachten die Situation und greifen ein. Der 40-jährige Mann muss sich nun in einem eingeleiteten Strafverfahren verantworten.

Am Sonntag, gegen 00:20 Uhr, kommt es zu einem erneuten Vorfall in der Gaststätte. Hierbei wirken zwei polizeibekannte Männer (30 Jahre und 31 Jahre alt) aus Uelzen körperlich auf einen Gast ein und schlagen dessen Kopf gegen einen Türrahmen. Die beiden polizeibekannten Männer müssen sich ebenfalls in eingeleiteten Strafverfahren verantworten.

Versuchter Schlag gegen Polizeibeamten

Am Sonntag, gegen 01:30 Uhr, tritt ein polizeibekannter 47-jähriger Mann aus Uelzen in der Allee in Uelzen eine Hauseingangstür ein, woraufhin der Bewohner die Polizei alarmiert. Gegenüber den hinzugezogenen Polizeibeamten tritt der Mann aggressiv auf und versucht einen Beamten zu schlagen. Der fortlaufende Widerstand des Mannes kann durch den Einsatz eines Reizstoffsprühgerätes beendet werden. Der Mann muss sich nun in zwei eingeleiteten Strafverfahren wegen der Sachbeschädigung und des Tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

© Fotos: Polizei


Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook