Lüneburg, am Donnerstag den 29.09.2022

Zweimal ohne Führerschein und Versicherung unterwegs

von Polizeireport am 17.02.2020


POL-LG: ++ unbelehrbar - zweimal ohne Führerschein und Versicherung unterwegs ++ Betrunkener verletzt Rettungssanitäterin ++ Einbruch bei Autohaus - Pkw gestohlen ++

Nahrendorf - nach Verkehrsunfall tödlich verletzt

Am 16.02.20, gegen 12.05 Uhr, wurde der Polizei ein schwerer Unfall auf der K 15 gemeldet. Ersten Ermittlungen zu Folge befuhr ein 20-Jähriger mit einem Ford Fiesta die Kreisstraße von Pommoissel in Richtung Moislingen und geriet vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts auf den Grünstreifen. Der Ford-Fahrer lenkte gegen, driftete nach links über die Fahrbahn, überschlug sich, prallte gegen einen Straßenbaum und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der 20-Jährige Fahrer wurde im Pkw eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/979440, bittet zwei Frauen, die den Unfall gesehen haben könnten oder auf den verunfallten Pkw zukamen, sich zu melden. Eine von ihnen hatte den Unfall telefonisch gemeldet.

Bardowick - Einbruch bei Autohaus - Pkw gestohlen

Einen brauen Audi A6 haben unbekannte Täter bei einem Autohaus in der Hamburger Landstraße gestohlen. Die Tat wurde am Morgen des 17.02.20 bemerkt und angezeigt. Der entstandene Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Adendorf - Einbruch in Bürogebäude

Zwischen dem 16 und 17.02.20 brachen unbekannte Täter in zwei Gebäude in der Borgwardstraße ein. Die Taten ereigneten sich zwischen 16.00 und 05.20 Uhr. Die Täter schlugen eine Scheibe ein bzw. brachen Türen auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. In einem Gebäude wurde ein Tresorwürfel gewaltsam geöffnet, im anderen Fall ein Stahlschrank. Betroffen waren in den Gebäuden befindliche Praxen. Nach bisherigen Erkenntnissen entwendeten die Täter Bargeld. Die entstandenen Schäden belaufen sich in beiden Fällen jeweils mehrere hundert Euro.

Lüneburg - Motorroller gestohlen

Am Abend des 16.02.20 wurde bei der Polizei der Diebstahl eines Motorrollers Kymco angezeigt, der neben einem Mehrfamilienhaus im Ochtmisser Kirchsteig abgestellt war. Der braun-weiße Motorroller in Retro-Optik mit dem Kennzeichen 182 RSJ, wurde zwischen dem 13.02.20, 15.00 Uhr, und dem 16.02.20, 20.00 Uhr, entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Zechpreller fällt erneut auf

Ein polizeilich bekannter 51-Jähriger ist am Sonntagnachmittag in einer Gaststätte in der Lünertorstraße Essen gegangen. Der Mann speiste für mehr als 45 Euro, obwohl er die Zeche nicht bezahlen konnte. Nach am gleichen Tag, gegen 22.20 Uhr, suchte er auch eine Gaststätte Am Stintmarkt auf, doch dort wurde eine Kellnerin misstrauisch. Als klar wurde, dass er die Zeche nicht zahlen konnte, rief sie die Polizei. Der 51-Jährige erhielt in beiden Gaststätten Hausverbot und jeweils eine Strafanzeige.

Bardowick - Kennzeichen gestohlen

Die Kennzeichen LG - SL 1910 haben unbekannte Täter von einem Pkw abgebaut und entwendet, während dieser auf einem Parkplatz am Bahnhof abgestellt war. Die Tat ereignete sich zwischen dem 15.02.20, 14.00 Uhr, und dem 16.02.20, 15.00 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, entgegen.

Vögelsen - Dämmwolle im Wald entsorgt - Zeugen gesucht

Unbekannte Täter haben im Brockwinklerweg am Waldrand ca. 30 Müllsäcke mit Dämmwolle entsorgt. Der illegal entsorgte Müll wurde am Vormittag des 16.02.20 entdeckt. Zeugen, die Hinweise auf die Verursacher haben, werden gebeten sich mit der Polizei Bardowick, Tel.: 04131/799400, in Verbindung zu setzen. ++

Lüneburg - Motorrollerfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 16.02.20, gegen 12.45 Uhr, befuhr eine 25-Jährige mit ihrem Mazda den Moldenweg in Richtung der Straße Am Alten Eisenwerk. Kurz vor der Kreuzung Vor dem Bardowicker Tore wechselte sie von der Linksabbiegespur auf die Geradeausspur und übersah hierbei einen schräg hinter ihr fahrenden Motorrollerfahrer. Der 85 Jahre alte Rollerfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und stieß mit dem Pkw zusammen. Er stürzte und verletzte sich leicht.An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von ca. 2.400 Euro.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - Betrunkener verletzt Rettungssanitäterin

Am 16.02.20, gegen 20.45 Uhr, verletzte ein 50 Jahre alter Patient eine Rettungssanitäterin, die sich um ihn kümmerte. Der 50-Jährige hatte volltrunken und nicht ansprechbar in einer Bushaltestelle in der Lüneburger Straße gelegen. Während der Behandlung ergriff der 50-Jährige die Hand der 28 Jahre alten Rettungssanitäterin, verdrehte sie und quetschte ihr die Finger. Gegen den 50-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüchow - Einbruch in Imbiss

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum 16.02.20 in einen Imbiss im Amtsweg ein Fernseher sowie Bargeld. Die Täter öffneten zwischen 22.00 und 04.40 Uhr gewaltsam eine Tür, um in den Imbiss zu gelangen. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Wustrow - Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 15.02.20, 17.30 Uhr, und dem 16.02.20, 08.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Salzwedeler Straße ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und durchsuchten das Haus. Sie öffneten einen Tresor und stahlen Schmuck und Bargeld. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Lüchow - Einbruch in Schule

Zwischen dem 16.02.20, 17.00 Uhr, und dem 17.02.20, 07.00 Uhr, brachen unbekannte Täter in eine Schule in der Straße Amtsfreiheit ein. Die Täter brachen eine Tür auf und betraten u.a. das Lehrerzimmer. Das Lehrerzimmer und ein weiterer Raum wurden von den Tätern durchsucht und dabei komplett verwüstet.Ob etwas entwendet wurde, steht bislang nicht fest. Der entstandene Schaden beläuft sich jedoch auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Splietau - Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen - Fahrer verletzt - 2 von 3 Achsen gebrochen

Am 17.02.20, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 53 Jahre alter Sattelzugfahrer die L256 zwischen Splietau und Klein Gusborn in Richtung Dannenberg. In Folge einer Windböe kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Baum wurde durch den Aufprall "abrasiert" und der Sattelzug kam dann am nächsten Baum zum Stillstand. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Zwei der drei Achsen des Sattelzuges wurden weggerissen und es entstand Totalschaden - geschätzte 100.000 Euro. Die Landesstraße blieb über mehrere Stunden gesperrt. Die Bergung des Sattelzuges mit Hilfe eines Krans dürfte vermutlich noch bis 16.00 Uhr dauern.



Uelzen - Streit in Wohngemeinschaft - Täter droht mit Messer

Am 16.02.20, gegen 13.00 Uhr, kam es in einer WG in der Ebstorfer Straße zu einem Streit in deren Verlauf ein 21-Jähriger die Anwesenden mit einem Messer und verbal bedroht haben soll. Im folgenden Handgemenge konnte dem 21.Jährigen die Messer entrissen werden, ein 19 Jahre alter Mitbewohner erlitt jedoch einen Nasenbeinbruch, als ihm mit einem Bettpfosten ins Gesicht geschlagen wurde. Der 21-Jährige wurde für mehrere Stunden in Gewahrsam genommen. Weiterhin wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet.

Uelzen - Polizei stellt gestohlenes Kleinkraftrad sicher

Einen 52 Jahre alten Kleinkraftradfahrer kontrollierte eine Polizeistreife am Nachmittag des 16.02.20 in der Veerßer Straße. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass das Kleinkraftrad gestohlen ist. Der aus Uelzen stammende Fahrer war entsetzt, da er das Kleinkraftrad in einem Internet Auktionshaus erstanden hatte. Das Kleinkraftrad wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Uelzen, OT Oldenstadt - Einbruch in Bungalow

Zwischen dem 13. und 15.02.20 hebelten unbekannte Täter ein Fenster eines Bungalows in der Eichenallee auf. Die Täter drangen in das Haus ein, ob etwas entwendet wurde, steht bislang jedoch nicht fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - unbelehrbar - zweimal ohne Führerschein und Versicherung unterwegs

Einen 25 Jahre alten Audi-Fahrer aus Hamburg kontrollierte eine Polizeistreife am 16.02.20, gegen 17.35 Uhr. Der Audi-Fahrer sollte zunächst in der Nordallee kontrolliert werden, jedoch gab der 25-Jährige zunächst Gas. Im Loosekamp hielt der Audi-Fahrer schließlich an und konnte kontrolliert werden. Hierbei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiterhin bestand für den Pkw kein Versicherungsschutz, weshalb die Kennzeichen entstempelt wurden. Gegen den Audi-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Trotz Belehrung erwischten die Polizeibeamten den Audi-Fahrer keine Stunde später erneut, wie er mit dem Audi fuhr. Um zu verhindern, dass der 25-Jährige noch ein drittes Mal mit dem Audi losfuhr, wurde der Fahrzeugschlüssel einbehalten. Eine weitere Strafanzeige erhielt der 25-Jährige trotzdem.



Kommentare Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.



Kommentar posten Kommentar posten

Ihr Name*:

Ihre E-Mailadresse*:
Bleibt geheim und wird nicht angezeigt

Ihr Kommentar:



Lüneburg Aktuell auf Facebook