Pferdestall brennt ab - zwei Pferde verenden in ihren Boxen

von Polizeireport im April 2020

POL-LG: ++ Pferdestall brennt ab - zwei Pferde verenden in ihren Boxen - brennende Gartenlaube ++ Ermittlungen nach Brand und versuchtem Totschlag dauern an ++



Lüneburg/ Bardowick - nach Unfall geflüchtet

Der Fahrer eines weißen Pkw Renault hat am 14.04.20, gegen 11.45 Uhr, das Tor einer Einfahrt in der Zeppelinstraße in Lüneburg beschädigt. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Renault-Fahrer davon ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An dem Pkw befand sich ein polnisches Kennzeichen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Am 15.04.20, gegen 15.30 Uhr, stieß die Fahrerin eines Renault gegen einen VW, der auf einem Parkplatz in der Straße Hinter der Worth in Bardowick abgestellt war. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Die 70-jährige Fahrerin fuhr jedoch davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Der Unfall war jedoch von einer Zeugin beobachtet worden. Gegen die Renault-Fahrerin wurde ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Lüneburg - Außenspiegel beschädigt bzw. gestohlen

Unbekannte Täter beschädigten einen Außenspiegel eines Pkw Hyundai, der in der Zeit vom 15.04.20, 15.00 Uhr, bis zum 16.04.20, 06.45 Uhr, auf einem Parkplatz in der Straße Vor dem Neuen Tore abgestellt war. Den zweiten Außenspiegel nahmen die Täter mit. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Vermutlich die gleichen Täter beschädigten im diesem Tatzeitraum auch eine Fensterscheibe eines Kindergartens in der Hermann-Löns-Straße. Die Täter warfen mit einer Glasflasche auf das Fenster. In diesem Fall entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Schnackenburg - Diebstahl von Gehwegplatten

Aufmerksame Zeugen erwischten zur Mittagszeit des 14.04.20 einen 39-Jährigen dabei, wie er in der Bürgermeister-Schamp-Straße Gehwegplatten auf einen Anhänger lud. Einige der Platten waren bereits von einem Lagerplatz auf den Anhänger geladen wurden. Gegen den 39-Jährigen aus Dannenberg wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lüchow, OT Bösel - Ermittlungen nach Brand und versuchtem Totschlag dauern an

Wie von hier berichtet steht ein 24 Jahre alter Mann im dringenden Verdacht am Nachmittag des 15.04.20 eine Matratze angezündet und einen 29-Jährigen mit einem Messer verletzt zu haben. Der Tatverdächtige wurde kurz nach dem Vorfall vorläufig festgenommen. Er soll am heutigen Tag noch einem Haftrichter vorgeführt werden. Es besteht der Verdacht, dass der 24-Jährige zur Tatzeit unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Untersuchungsergebnis liegt jedoch noch nicht vor. Der 29-Jährige, der von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Hamburg geflogen wurde, war am heutigen Tag ansprechbar und befindet sich nicht mehr in unmittelbarer Lebensgefahr.

Uelzen

Uelzen - Pferdestall brennt ab - zwei Pferde verenden in ihren Boxen - brennende Gartenlaube

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am späten Abend des 15.04.20 ein ca. 10 x 20 m großer Pferdestall im Hambrocker Ring in Brand. Ein Anwohner bemerkte den Brand gegen 23.20 Uhr, woraufhin die Feuerwehr alarmiert wurde. Zwei Pferde, die in dem Stall untergestellt waren, verendeten in ihren Boxen. Die Feuerwehr löschte den Brand, der zwischen 23.00 und 23.20 Uhr ausgebrochen sein dürfte, jedoch wurde der Stall durch den Brand komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere 10.000 Euro.

Am 15.04.20, gegen 23.45 Uhr, meldeten Anwohner einen Brand in einer Kleingartenkolonie zwischen den Straßen Hauenriede und Am Stadtgut. Eine Gartenlaube geriet höchstwahrscheinlich durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern in Brand. Zeugen hatten gegen 23.40 Uhr die Explosion von Feuerwehr wahrgenommen; kurz darauf wurde der Brand bemerkt. Die Gartenlaube brannte komplett ab. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde bislang noch nicht beziffert. Ob es eine Verbindung zwischen den beiden Bränden gibt, ist bislang unklar. Die Ermittlungen zu beiden Bränden dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Bienenbüttel - Pkw beschädigt

Am 15.04.20, zwischen 21.55 und 22.00 Uhr, beschädigte eine Unbekannte einen Pkw Hyundai, der in der Ebstorfer Straße abgestellt war, mit einem Stein. Es entstanden Sachschäden am einer Scheibe und dem Dach des Pkw. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel.: 05823/954000, entgegen.

Uelzen - Scheibe eingeschlagen - Kranwaage entwendet

Zwischen dem 15.04.20, 16.00 Uhr, bis zum 16.04.20, 07.50 Uhr, schlugen unbekannte Täter die Heckscheibe eines Hyundai ein, der in einem Parkhaus in der Mauerstraße abgestellt war. Aus dem Pkw wurde eine Kranwaage gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.


Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook