Sattelzug kommt von Fahrbahn ab

im Dezember 2020

POL-LG: ++ Sattelzug kommt von Fahrbahn ab ++ Kanister mit Altöl auf Parkplatz entsorgt ++ Diebstahl aus Lager ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Diebstahl aus Lager

Ein bislang noch unbekannter Täter betrat am Montagnachmittag, 28.12.20, zwischen 13.45 und 14.00 Uhr, das Lager eines Discounters in der Straße auf dem Schmaarkamp. Aus einem Aufenthaltsraum stahl der Täter mehrere Kopfhörer und Mobiltelefone, die er in einem roten Korb davontrug. Der Täter, es soll sich um einen schlanken, dunkel gekleideten Mann gehandelt haben, flüchtete auf einem Fahrrad über die Königsberger Straße in das Wohngebiet Zeltberg. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw beschädigt - Mercedes-Stern gestohlen

Zwischen dem 23 und 27.12.20 haben unbekannte Täter auf einem Grundstück in der Straße In der Marsch einen Mercedes und einen Opel beschädigt, die dort abgestellt waren. Die Spiegel der Pkw wurden höchstwahrscheinlich abgetreten. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Kanister mit Altöl auf Parkplatz entsorgt

Ein bislang Unbekannter hat auf einem Parkplatz im Nindorfer Moorweg einen unverschlossenen 5l-Kanister mit Altöl im Bereich der Altkleider-Container abgestellt. Das Altöl lief aus und ergoss sich in eine Drainagerinne. Es ist nicht auszuschließen, dass das Altöl auf diesem Weg in das Grundwasser geriet. Mitarbeiter des Bauhofes wurden verständigt und sorgten für eine fachgerechte Entsorgung und streuten das bereits ausgelaufene Öl ab. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, entgegen.

Lüneburg - Drogen sichergestellt

Nach einem Zeugenhinweis kontrollierten Polizeibeamte am Abend des 28.12.20 im Lüner Weg einen 17 Jahre alten Jugendlichen sowie einen Mann und eine Frau im Alter von jeweils 18 Jahren. Es wurden 16 Kapseln mit bislang noch unbekanntem Inhalt sichergestellt. Gegen das Troi wurde ein Verfahren eingeleitet.

Lüneburg - Einbrüche in Keller

Zwischen dem 26. und 28.12.20 drangen unbekannte Täter in zwei Keller eines Mehrfamilienhauses im Ginsterweg ein. Die Täter brachen Vorhängeschlösser auf und stahlen nach bisherigen Erkenntnissen Lebensmittel. Die Höhe der entstandenen Schäden wurde noch nicht beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-1991 bzw. 2215, entgegen.

Lüneburg - versuchter Einbruch in Mehrfamilienhäuser

Vermutlich war es der gleiche Täter, der zwischen dem 18. und 22.12.20 versucht hat in mehrere Mehrfamilienhäuser in der Stöteroggestraße einzubrechen. Der Täter versuchte jeweils vergeblich die Eingangstür an zehn Wohnhäusern aufzuhebeln, was scheinbar misslang. Der Täter hinterließ lediglich Hebelspuren. In einem weiteren Wohnhaus in der Stöteroggestraße wurde am Montag, 28.12.20, gegen 16.55 Uhr, eine Bewohnerin aufgeschreckt, als ein unbekannter zunächst mit Fäusten gegen eine Fensterscheibe einschlug und sie schließlich vermutlich mit einem Stein beschädigte. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Clenze - Einbruch in Werkstatt

In der Nacht zum 28.12.20 brachen unbekannte Täter in eine Werkstatt in der Corviner Straße ein. Die Täter beschädigten ein Tor, um in die Werkstatt zu gelangen. Diese fanden sie jedoch leer vor, da diese derzeit nicht genutzt wird. Es entstand lediglich leichter Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel.: 05844/976400, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Streit vor Einkaufsmarkt

Am 28.12.20, gegen 16.30 Uhr, kam es vor einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße aus bislang ungeklärtem Anlass zu einem zunächst verbalen Streit zwischen zwei Männern im Alter von 29 bzw. 43 Jahren. Im Verlauf des Streits soll der ältere der beiden den 29-Jährigen gegen die Eingangstür des Geschäftes geschubst haben. Der 29-Jährige soll den 43-Jährigen ebenfalls geschubst und zusätzlich geschlagen haben. Gegen beide Männer wurden Strafverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung eingeleitet.

Uelzen - Sattelzug kommt von Fahrbahn ab

Am 28.12.20, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 60-Jähriger mit einem Sattelzug die B4, als er in Folge eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über den Sattelzug verlor. Der Sattelzug geriet zunächst so weit nach links, dass er dort gegen die Leitplanke stieß. Im weiteren Verlauf kamen Sattelzugmaschine und Auflieger nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Grünbereich zum Stehen. Der 60-Jährige aus dem Landkreis Cuxhaven wurde durch zur Hilfe eilende Verkehrsteilnehmer und Rettungskräfte erfolgreich reanimiert und kam in das Klinikum Uelzen. Bei dem Unfall entstanden Sachschäden von ca. 16.000 Euro.


Kommentare


Zu diesem Artikel wurden bisher keine Kommentare abgegeben.

Kommentar posten

Ihr Name*:


Ihre E-Mailadresse*: Bleibt geheim und wird nicht angezeigt


Ihr Kommentar:


 

Lüneburg Aktuell auf Facebook